POL-CLP: Cloppenburg und Saterland - Geldautomaten gesprengt, im weiteren Fall scheitert der Versuch

Cloppenburg/Vechta (ots) - Gleich zweimal haben unbekannte Täter in der Nacht auf den 31.12.2015 im Landkreis Cloppenburg Geldausgabeautomaten angegangen, wobei sie in einem Fall Bargeld erbeuten konnten.

Nach bisherigen Erkenntnissen betraten unbekannte Täter gegen 03.30 Uhr in der Cloppenburger Innenstadt, Mühlenstraße, den rückwärtigen Ausgang einer Filiale der Oldenburgischen Landesbank (OLB). Dort brachten sie eine Gasflasche in den Raum und wollten offensichtlich ein Luftgasgemisch in einen Geldausgabeautomaten einleiten. Anschließend brachen sie von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Kurze Zeit später entdeckte eine Streife der Polizei Cloppenburg in dem Raum die Gasflasche und einen Schlauch, der in den Geldausgabeautomaten führte. Aus Sicherheitsgründen wurde die Feuerwehr Cloppenburg alarmiert, die zunächst Luftmessungen durchführte, bevor die Räume untersucht werden konnten. Es wird vermutet, dass die Täter von ihrem weiteren Vorhaben abließen, als sie die Polizeistreife bemerkten. Es entstand geringer Sachschaden.

Gegen 04.25 Uhr wurden dann die Einsatzkräfte nach Ramsloh (Gemeinde Saterland), Veilchenstraße, gerufen. Dort brachten unbekannte Täter einen Geldausgabeautomaten der Oldenburgischen Landesbank zur Detonation, nachdem sie hier ein Luft-Gas-Gemisch in den Geldausgabeautomaten eingeleitet hatten. Anschließend nahmen sie das Geld aus dem zerstörten Geldausgabeautomaten und flohen vom Tatort. Ein Zeuge konnte noch erkennen, dass zwei Männer in einen schwarzen Pkw BMW (größeres Modell) stiegen und in Richtung Strücklingen davonrasten. Die Anwohner wurden aus ihren Betten gerissen und standen unter Schock.

Die Polizei führte mit örtlichen und regionalen Kräften umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durch. Die Täter konnten bislang nicht gefasst werden. Aktuell werden die Tatorte durch Experten der Polizei Cloppenburg und des Landeskriminalamtes Niedersachsen untersucht. In beiden Fällen ist die Polizei auf Hinweise angewiesen, um die Taten aufzuklären. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Cloppenburg (Tel. 04471-18600) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Das könnte Sie auch interessieren: