Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemeldung der PI Cloppenburg/Vechta vom 02.05.2015

Cloppenburg/Vechta (ots) - Allgemein: Aus polizeilicher Sicht kam es am 1. Mai in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta zu keiner größeren Einsatzlage, so dass der Feiertag, außer von einigen kleinen alkoholbedingte Auseinandersetzungen und Streitigkeiten begleitet, es insgesamt ruhig und vor allem friedlich verlief.

Landkreis Cloppenburg:

-Friesoythe, gefährliche Körperverletzung- Datum: Fr., 01.05.2015 06:00 Ort: 26169 Friesoythe, Kirchstraße Sachverhalt Ein 20-jähriger aus dem Saterland schlägt mit einem Gegenstand auf das Opfer, einem 25-jährigen Mann aus Friesoythe, ein. Das Opfer wird durch den Angriff verletzt. Die Beteiligten standen teilweise erheblich unter Alkoholeinfluss. Gegen den Täter wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

-Cloppenburg, Körperverletzung- Datum: Fr., 01.05.2015 17:45 Ort: 49661 Cloppenburg, Museumstraße Sachverhalt Nach einer vorangegangenen verbalen Streitigkeiten, greift ein 23-jähriger Mann aus Cloppenburg, das Opfer, einen 21-jährigen Mann aus Cloppenburg, an, indem der Täter das Opfer so zu Fall bringt, dass es sich dabei leicht verletzt. Gegen den 23-jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt. Die Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss.

-Löningen, Körperverletzung- Datum: Fr., 01.05.2015 19:05 Ort: 49624 Löningen, Am Postdamm Sachverhalt Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, kamen es dann zu einer kleinen Schlägerei zwischen einen 39-jähriger Mann aus Löningen und einem 22-jährigen Mann aus Bakum. Beide standen unter Alkoholeinfluss und beide wurden leicht verletzt. Gegen die Männer wird jeweils wegen Körperverletzung ermittelt.

-Zeugenaufruf, Barßel, Diebstahl eine Sattelaufliegers samt Ladung- Datum: Do., 30.04.2015 22:30 - Fr., 01.05.2015 10:30 Ort: 26683 Saterland, Vottjeweg Sachverhalt Bisher unbekannte Täter entwenden vom Betriebshof einer dort ansässigen Firma einen Sattelauflieger, der mit Kupfer beladen war. Der Sattelauflieger hat eine blaue Plane und Cloppenburger Kennzeichen. Der Wert des Aufliegers, samt Ladung, wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Barßel unter der Tel. 04499-9430 oder der Polizei in Cloppenburg unter der Tel. 04471-18600 in Verbindung zu setzen.

-Zeugenaufruf, Löningen, Diebstahl aus Pkw- Datum: Fr., 01.05.2015 14:50 - Fr., 01.05.2015 14:55 Ort: 49624 Löningen, Meerdorfer Straße Sachverhalt Unbekannte/r beschädigen die Seitenscheibe eines Pkws auf bisher unbekannte Art und Weise und entwenden dann aus dem Fahrzeug einen Rucksack, samt Inhalt. Der Pkw befand sich zur Tatzeit in der Nähe des Haupteingangs, des dort befindlichen Friedhofs auf einem Parkstreifen. Der Sachschaden wird auf über 400 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Löningen unter der Tel. 05432-9500 oder der Polizei in Cloppenburg unter der Tel. 04471-18600 in Verbindung zu setzen.

-Zeugenaufruf, Lastrup, Diebstahl aus Pkw- Datum: Fr., 01.05.2015 18:30 - Fr., 01.05.2015 18:45 Ort: 49688 Lastrup, Postweg Sachverhalt Ebenfalls brachen Täter auf bisher unbekannte Art und Weise in einen Pkw ein, indem ebenfalls die Scheibe der Beifahrertür beschädigten. Aus dem Pkw wurde eine Handtasche mit Inhalt entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 900 Euro. Auch dieser Pkw war an o.g Straße nahe des Friedhofs geparkt gewesen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Löningen unter der Tel. 05432-9500 oder der Polizei in Cloppenburg unter der Tel. 04471-18600 in Verbindung zu setzen.

-Zeugenaufruf, Friesoythe, Sachbeschädigung- Datum: Do., 30.04.2015 00:05 - Fr., 01.05.2015 00:15 Ort: 26219 Bösel, Overlaher Straße Sachverhalt Mit einem Stein warfen unbekannte Täter die Eingangstür einer dort ansässigen Versicherungsagentur ein. Das Glas der Eingangstür wurde dabei beschädigt. Es entsteht ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Friesoythe unter der Tel. 04491-93160 oder der Polizei in Cloppenburg unter der Tel. 04471-18600 in Verbindung zu setzen.

-Garrel, Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad- Datum: Fr., 01.05.2015 16:35 Ort: 49681 Garrel, Drei-Brücken-Weg Sachverhalt Nach verbalen Streitigkeiten entfernte sich der Verursacher mit seinem Fahrrad und wird von der Polizei gestellt. Die Beamten waren zur Schlichtung des Streites angefordert worden. Der Fahrradfahrer, ein 53-jähriger aus Vechta, stand, während er sein Fahrrad fuhr, erheblich und Alkoholeinfluss (über 2 Promille). Gegen den Mann wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

-Garrel, Fahren ohne Fahrerlaubnis- Datum: Fr., 01.05.2015 18:45 Ort: 49681 Garrel, Pfarrer-Landgraf-Straße Sachverhalt Ein 17-jähriger aus Garrel fuhr mit seinem Kleinkraftrad auf der o.g. Straße, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Der Garreler wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

-Löningen, Trunkenheit im Straßenverkehr mit Rasenmähertraktor- Datum: Fr., 01.05.2015 19:30 Ort: 49624 Löningen, Dorfstraße (Altenbunnen) Sachverhalt Trotz gleichgelagerter Berichterstattung im letzten Jahr, führte ein 18-jähriger aus Löningen einen Rasenmähertraktor mit Anhänger im öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er erheblich unter Alkoholeinfluss (über 1,2 Promille) stand. Gegen ihn wurde eine Blutprobe richterlich angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Ferner wird ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

-Cloppenburg, Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis- Datum: Fr., 01.05.2015 21:10 Ort: 49661 Cloppenburg, Eschstraße Sachverhalt Ein 18-jähriger aus Friesoythe befuhr mit seinem Pkw die o.g. Straße, obwohl er nicht im Besitz der dafür erforderlichen Fahrerlaubnis war. Dazu kam, dass der Friesoyther nicht nur unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, sondern auch unter Alkoholeinfluss (über 1,3 Promille). Gegen den Mann wurden Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln eingeleitet. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

-Friesoythe, Mann fällt in die Soeste und kann noch gerettet werden- Datum: Sa., 02.05.2015 02:00 Ort: 26169 Friesoythe, Soestenweg Sachverhalt Ein 57-jähriger Mann aus Friesoythe fiel beim "Wasserlassen" an einem steilen Uferbereich in die Soeste. Der stark alkoholisierte Mann, kann sich dabei im Uferbereich kaum gegen die Strömung wehren und droht abzutreiben bzw. zu ertrinken. Sein Glück war, dass eine Anwohnerin seine Hilfeschreie hörte und die Polizei und Rettungsdienst informierte. Der Mann konnte dann durch die Polizeibeamten aus dem Wasser gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Mann war bereits stark unterkühlt.

Bereich: Landkreis Vechta

Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Donnerstag um 19:00 Uhr wurde in Neuenkirchen-Vörden ein 15-jähriger Neuenkirchener mit seinem Mofo 25 km/h angehalten und kontrolliert. Weil das Fahrzeug eine Geschwindigkeit von 50 km/h erreicht und der junge Mann keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte, wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person, Unfallflucht und Trunkenheit in Spreda Am 1. Maifeiertag gegen 14:05 Uhr befuhr ein 46-jähriger polnischer Staatsbürger mit seinem PKW VW Golf die Loher Straße, aus Richtung Langförden kommend, in Richtung Bakum. In Höhe Kilometer 4,8 geriet er vermutlich infolge übermäßigen Alkoholkonsums nach links von der Fahrbahn ab. Hier durchfuhr das Fahrzeug die Berme und landete schließlich in einem Straßengraben. Der Fahrzeugführer schraubte die amtlichen polnischen Kennzeichen von dem Fahrzeug ab und entfernte sich unerlaubt fußläufig in Richtung Langförden. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Person gestellt werden. Eine Überprüfung der Atemalkoholkonzentration ergab einen Promillewert von 1,76. Die Entnahme einer Blutprobe, die Sicherstellung des Führerscheines sowie die Leistung einer Sicherheit wurden durch das Gericht in Oldenburg angeordnet. Während der Blutentnahme, die auf der Polizeidienststelle in Vechta entnommen wurde, klagte der Verunfallte über Schmerzen. Daraufhin wurde er zur ambulanten Behandlung in das Marienhospital Vechta verbracht. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 4000,- Euro.

Schlägerei im Familienkreis Am Abend des 1. Mai kam es gegen 19:30 Uhr in Lohne zu einer handfesten Auseinandersetzung im Familienkreis, bei der die Polizei mit mehreren Streifenwagen und u.a auch einer Besatzung Diensthundeführern anrückte. Nachdem die Lage sich dann vor Ort etwas beruhigt hatte, griff auf einmal einer der Beteiligten einen Beamten hinterrücks an, der hierdurch leicht verletzt wurde. Der 16-jährige Angreifer wurde anschließend durch die Beamten schnell überwältigt. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen und zudem ein Strafverfahren eingeleitet.

Widerstand gegen Polizeibeamte nach Trunkenheitsfahrt Zeugen beobachteten am 1. Mai gegen 16:53 Uhr einen 37-jährigen Rumänen aus Dinklage, als dieser mit seinem VW Passat in Lohne in Höhe der Autobahnüberführung in den Gegenverkehr gerät. Ein Zusammenstoß kann gerade noch so verhindert werden. Die alarmierte Polizei stellt dann fest, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Als bei ihm dann auf der Wache in Vechta eine Blutprobe entnommen werden soll, wehrt sich der Mann dagegen. Die beteiligten Beamten bleiben glücklicherweise unverletzt. Gegen den Mann wird jetzt wegen Straßenverkehrsgefährdung und Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt.

Mehrere Körperverletzungen in Vechta Am Abend des 1. Mai kam es vmtl. überwiegend alkoholbedingt zwischen 20:00 Uhr und 00:30 Uhr zu drei Auseinandersetzungen bei der Wunderbar bzw. einmal auf dem Stoppelmarktgelände, bei denen insgesamt 5 Personen leicht verletzt wurden.

Randalierer in Flüchtlingsunterkunft Ein 19-jähriger Algerier randalierte am frühen Samstagmorgen gegen 00:15 Uhr in der Flüchtlingsunterkunft in der von-Stauffenberg-Straße in Lohne. Hierbei schmiss er u.a. mit Einrichtungsgegenständen um sich und schlug einem Mitbewohner mit der Faust ins Gesicht. Der junge Mann verbrachte die weitere Nacht im Polizeigewahrsam in Vechta.

Wohnungseinbruch in Lohne Unbekannte Täter schlugen am Samstagmorgen gegen 03:30 Uhr die Scheibe des Schlafzimmerfensters einer Wohnung im Roggenkamp ein und gelangten so in das Gebäude. Durch die Geräusche wurde eine Bewohnerin wach. Nachdem die Täter dies bemerkten, flüchteten sie vmtl. ohne Diebesgut wieder vom Tatort.

Hinweise bitte an die Polizei Vechta (04441/943-0).

Spiegelunfall mit Flucht in Lohne Ein weißer Klein-Lkw mit CLP-Kennzeichen streifte am Freitag gegen 16:40 Uhr auf der Brinkstraße in Lohne beim Vorbeifahren einen abgestellten schwarzen Polo, so dass der Außenspiegel beschädigt wurde. Der Fahrer des Transports setzte die Fahrt stadteinwärts fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Lohne (04442/93160).

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Telefon: 04471/1860-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

Das könnte Sie auch interessieren: