Bundeskriminalamt

BKA: BKA veröffentlicht im Internet Fotos von Fundstücken aus dem Katastrophengebiet in Südostasien

Wiesbaden (ots) - Das Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlicht ab sofort Bilder von Koffern und persönlichen Gegenständen aus der Flutwellenregion, die bislang nicht zugeordnet werden konnten. Die Fotos sind auf der Homepage des BKA "www.bka.de" eingestellt. Wer Gegenstände als sein Eigentum erkennt oder Angaben zum Eigentümer machen kann, sollte eine E-Mail an "hinweis@bka.de" senden. Die Veröffentlichung wird täglich aktualisiert. In allen Fällen, in denen eine persönliche Zuordnung der Gegenstände nach einer Überprüfung möglich ist, wird sich die örtliche Polizeidienststelle direkt mit den Berechtigten in Verbindung setzen. Das BKA hat für Gegenstände, die im Unglücksgebiet gefunden wurden, seit Anfang Januar eine zentrale Sammelstelle in Wiesbaden eingerichtet. Nach wie vor treffen hier Gegenstände aus Thailand ein. In der Sammelstelle werden Fundstücke wie Reisegepäck, Dokumente und Schmuck überprüft, ausgewertet und zentral erfasst mit dem Ziel, die berechtigten Empfänger festzustellen. Bislang wurden Gegenstände von 723 Personen an die zuständigen Landeskriminalämter übergeben. Die Aushändigung an die berechtigten Empfänger erfolgt durch die örtlich zuständigen Dienststellen. ots-Originaltext: Bundeskriminalamt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7 Rückfragen bitte an: Bundeskriminalamt Pressestelle Telefon: 0611-551 2331 Fax: 0611-551 2323 Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: