Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld

FW-EN: Strohballenbrand in Schalksmühle - Feuerwehr Breckerfeld zur überörtlichen Hilfe im Einsatz

Etwa 550 Rundballen brannten in Schalksmühle

Breckerfeld (ots) -

Datum:		03.09.2016/
Uhrzeit:	02:59 Uhr/
Dauer:		ca. 3,5 Stunden/
Einsatzstelle:	Schalksmühle Huxhardt/
Einheiten:	Löschzug Breckerfeld, Löschgruppe Delle, Löschgruppe 
Zurstraße / Rettungswagen (RTW) / Polizei/ Deutsches Rots Kreuz 
(DRK)/ Technisches Hilfswerk (THW)/

Bericht (hb): Am frühen Samstagmorgen wurden der Feuerwehr 
Breckerfeld brennende Strohballen im Bereich Wahnscheid gemeldet. Da 
die Örtlichkeit nicht genau bekannt war, wurde ebenfalls die 
Feuerwehr Schalksmühle alarmiert.
Es stellte sich heraus, dass in Schalksmühle Huxhardt ein etwa 30 x 
100 Meter großes Lager für Siloballen in Brand geraten war. Betroffen
waren ca. 550 Rundballen.
Die ersteintreffenden Einheiten aus Breckerfeld nahmen zum Schutz 
angrenzender Bäume sofort 3 Angriffsleitungen vor, stellten die 
Wasserversorgung zu einem etwa 500 Meter entfernten Hydranten her und
leuchteten die Einsatzstelle aus. Da sich die Ballen auf freiem Feld 
befanden, waren außer den Bäumen keine Gebäude oder anderes hiervon 
bedroht.
Mit Eintreffen der Feuerwehr Schalksmühle wurde die Einsatzstelle 
zuständigkeitshalber an diese übergeben. Das Technische Hilfswerk 
wurde ebenfalls alarmiert und übernahm die Ausleuchtung, sowie das 
Auseinanderziehen der Strohballen mit einem Radlader, um eine 
effektive Brandbekämpfung zu ermöglichen. Das DRK wurde mit der 
Versorgung der Einsatzkräfte betraut.
Für die Feuerwehr aus Breckerfeld endete der Einsatz nach Aufrüstung 
der Fahrzeuge gegen 06:30 Uhr. Die Feuerwehr Schalksmühle ist zurzeit
noch vor Ort.
*** Bitte beachten Sie das beigefügte Bildmaterial. Dieses darf unter
Angabe "Foto: Feuerwehr Breckerfeld" zweckgebunden für die 
Publikation der vorstehenden Pressemitteilung verwendet werden. Jede 
weitere Verwendung für redaktionelle Zwecke bedarf unserer 
schriftlichen Genehmigung. *** 

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Breckerfeld
Pressestelle
Hendrik Binder-Isbruch
Telefon: 0151 223 588 38
E-Mail: presse-hb@feuerwehr.breckerfeld.de
www.feuerwehr.breckerfeld.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld

Das könnte Sie auch interessieren: