Feuerwehr Herdecke

FW-EN: Drei Einsätze für die Feuerwehr Herdecke am Dienstag und Mittwoch: Kleinkind in verschlossenem Pkw! (Bildmaterial vorhanden)

Ein Gefahrenbaum musste am Herdecker Bach (B54) entfernt werden.

Herdecke (ots) - Am Dienstag wurde die Feuerwehr Herdecke gegen 12:33 Uhr mit dem Stichwort "Person in Notlage" zum Parkplatz des Mühlencenters gerufen. Eine junge Mutter hatte ihr erst wenige Wochen altes Kleinkind auf die Rücksitzbank ihres Pkw gesetzt und die Einkäufe im Kofferraum verstaut. Nachdem sie die Heckklappe geschlossen hatte, verschloss sich der Pkw von alleine. Der Schlüssel lag unerreichbar auf dem Beifahrersitz. Nach Rücksprache mit der Mutter blieb den herbeigerufenen Feuerwehrleuten nichts anderes übrig, als die Scheibe der Fahrertür zu entfernen, um den Zugang zu dem Kind zu ermöglichen.

Nachdem die Scheibe entfernt war, konnten die Feuerwehrleute den Pkw öffnen und die junge Mutter ihr Kind wieder in die Arme schließen.

Die ehrenamtlichen Feuerwehrleute waren mit einem Fahrzeug eine knappe Dreiviertelstunde im Einsatz. Die Polizei war ebenfalls vor Ort.

Gegen 15:59 Uhr mussten die Blauröcke dann zum Herdecker Bach zwischen den Einmündungen Ender Talstraße und Wittbräucker Straße ausrücken. In dem bewaldeten Hang neben der Straße war ein großer Baum umgefallen und hatte sich dabei in mehreren anderen Bäumen verfangen. Es bestand die akute Gefahr, dass einer oder mehrere der beschädigten Bäume auf die stark befahrene Bundesstraße fallen könnten.

Vom Korb der Drehleiter aus wurden die Gefahrenbäume runter geschnitten und entfernt. Der Verkehr wurde von der anwesenden Polizei auf einer Spur an der Einsatzstelle vorbei geleitet. Zweimal musste die Straße kurzzeitig komplett gesperrt werden, um den Straßenverkehr durch die Arbeiten der Feuerwehr nicht zu gefährden.

Nach knapp zwei Stunden hatten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute die Bäume beseitigt.

Am Mittwochmorgen ging es dann gegen 07:28 Uhr weiter: Aus dem Mühlencenter wurde der Feuerwehr ein Brandmeldealarm gemeldet. Nach ausgiebiger Erkundung konnten die Einsatzkräfte jedoch keinen Brand feststellen. Der Einsatz wurde daraufhin nach einer halben Stunde abgebrochen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Daniel Heesch
Telefon: +49 (0)173 88 60 627
E-Mail: daniel.heesch@feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Herdecke

Das könnte Sie auch interessieren: