Feuerwehr Sprockhövel

FW-EN: Zwei schwere Unfälle gleichzeitig auf Autobahn - 13 Verletzte (Bildmaterial vorhanden)

Bei einem der beiden Unfälle waren 6 Fahrzeuge beteiligt.

Sprockhövel (ots) - Am Samstag ereigneten sich gegen 14:00 Uhr gleichzeitig auf der BAB 43 im Abstand von rund 500 m zwischen der Anschlussstelle Sprockhövel und dem Kreuz Wuppertal-Nord zwei schwere Verkehrsunfälle. Aufgrund der anfänglichen Meldung, dass sich ein Unfall in Fahrtrichtung Münster befindet, wurde zunächst die Feuerwehr Schwelm alarmiert. Der Schwelmer Einsatzleiter machte auf der Anfahrt jedoch zwei schwere Verkehrsunfälle auf der Gegenrichtung aus und ließ zusätzlich Einsatzkräfte der eigentlich zuständigen Feuerwehr Sprockhövel alarmieren.

Vor Ort zeigte sich folgende Lage, die in Zusammenarbeit beider Feuerwehren abgearbeitet wurde: Durch zwei räumlich getrennte Unfälle mit 8 beteiligten Fahrzeugen wurden insgesamt 13 Personen verletzt. Aufgrund der hohen Anzahl wurde der sogenannte Massenanfall von Verletzten - kurz "MANV" - ausgelöst. Bis zum Eintreffen ausreichender Rettungsmittel wurden die Verletzten durch die Feuerwehr erstversorgt. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Personen schwer verletzt, sechs weitere mittelschwer und fünf leicht. Da keine der betroffenen Personen in Fahrzeugen eingeklemmt waren, wurde durch die Feuerwehr lediglich nach der Erstversorgung der Brandschutz an den Unfallstellen sichergestellt.

Neben der Feuerwehr Schwelm waren 26 weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr Sprockhövel mit 6 Fahrzeugen in den zweistündigen Einsatz involviert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Sprockhövel
Pressestelle
Max Blasius
Telefon: +49 163 8647373
E-Mail: max.blasius@feuerwehr-sprockhoevel.de
www.feuerwehr-sprockhoevel.de

Original-Content von: Feuerwehr Sprockhövel, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Sprockhövel

Das könnte Sie auch interessieren: