Feuerwehr Gevelsberg

FW-EN: Feuer an einer Reithalle

Gevelsberg (ots) - Am Dienstagabend um 18:34Uhr wurde der Leitstelle des Ennepe-Ruhr-Kreis ein Feuer gemeldet. Es sollte Stroh an einer Reithalle brennen. Daraufhin wurden die hauptamtlichen Kräfte und der Löschzug 3 der Feuerwehr Gevelsberg alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden die Pferde bereits von anwesenden Reiterinnen mit Ruhe aus ihren Boxen geführt. Des Weiteren wurden auch erste Löschmaßnahmen getroffen. Durch die Feuerwehr wurde der Innere und Äußere Bereich der Halle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Zusätzlich wurden sicherheitshalber zwei C-Rohre in Bereitschaft gebracht. Durch den Eigentümer der Reithalle wurde ein Trecker angefordert, der die Strohballen vom Dachboden nach draußen transportiert hat. Die Strohballen wurden anschließend auch komplett mit der Wärmekamera nach eventuellen Glutnestern abgesucht. Glücklicherweise wurde nichts festgestellt. Nachdem alles frei begehbar war und gründlich kontrolliert war, konnte auch die Ursache gefunden werden. Ein von außen befestigter Halogenstrahler hatte geschmort. Die Holzverkleidung rund um den Strahler war bereits verkohlt. Der Bereich wurde vorsichtshalber bewässert, um eine eventuelle Brandausbreitung im Keim zu ersticken. Der Einsatz der 22 Einsatzkräfte konnte um 20:07Uhr beendet werden. Für die Dauer des Einsatzes wurde durch den Löschzug 1 die Hauptwache an der Körnerstr. besetzt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Peter Dietrich
Telefon: 02332 3600 od 0151 12470677
E-Mail: peter.dietrich@stadtgevelsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Gevelsberg

Das könnte Sie auch interessieren: