Feuerwehr Gevelsberg

FW-EN: Droht PKW abzustürzen und Person hinter verschlossener Wohnungstür

Gevelsberg (ots) - Am Samstag, den 04.01.2014 wurde die Feuerwehr Gevelsberg um 17:09Uhr zu einer PKW Bergung alarmiert. Ein Ortsunkundiger war auf einem unbefestigten Waldweg am Buchenberg ins Rutschen gekommen. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig seinen PKW verlassen. Das Fahrzeug drohte nun die Böschung hinunterzustürzen. Die Bergung gestaltete sich schwierig, da schon alleine die Anfahrt für die Feuerwehr sehr schwierig war. Aufgrund des unbefestigten, schmalen und matschigen Boden wurde ein Allrad-Fahrzeug benötigt. Daher wurde noch der Löschzug 2 nachalarmiert. Der diensthabende Einsatzleiter vom Dienst war ebenfalls an der Einsatzstelle. Zunächst wurde das Fahrzeug vor weiterem Abrutschen gesichert. Im Anschluss konnte dann mit Hilfe von Drahtseilen und Schlingen das Fahrzeug vorsichtig aus der bedrohlichen Situation raus gezogen werden. Auch die anschließende Rückfahrt gestaltete sich sehr schwierig, da alle Fahrzeuge nun wieder Rückwärts den schmalen, matschigen Weg zurück mussten. Für die insgesamt 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Einsatz dann um 19:15Uhr erfolgreich beendet. Während des Einsatzes besetzte der Löschzug 1 mit insgesamt 14 Kräften die Hauptwache, für eventuelle Paralleleinsätze. Bereits am Vormittag, um 11:23Uhr sind zwei Einsatzkräfte zu einer hilflosen Person hinter verschlossener Wohnungstür, in die Teichstr. gerufen worden. Glücklicherweise handelte es sich hier um einen Alarm in Guter Absicht, sodass die Feuerwehr wieder um 11:38Uhr zurück an der Wache war.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gevelsberg
Peter Dietrich
Telefon: 02332 3600 od 0151 12470677
E-Mail: peter.dietrich@stadtgevelsberg.de
Original-Content von: Feuerwehr Gevelsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Gevelsberg

Das könnte Sie auch interessieren: