Feuerwehr Schwelm

FW-EN: Feuerwehr Schwelm trainiert in Münster

Menschenrettung über tragbare Leitern, um die bewusstlose Person auf dem Balkon zu erreichen.

Schwelm (ots) - Eine außergewöhnliche Übungsmöglichkeit ergab sich am Samstag, 08.11.2014, für die Feuerwehr Schwelm. Die Feuerwehr Schwelm bekam die Möglichkeit zur Fortbildung im Aussengelände des Instituts der Feuerwehren in Münster. In diesem weitläufigen Areal können Feuerwehren unter annähernd realistischen Randbedingungen trainieren und Einsatzübungen durchführen. Im Normalbetrieb wird das Gelände wochentags zur Ausbildung von ehrenamtlichen und hauptberuflichen Führungskräften der Feuerwehren Nordrhein-Westfalens benutzt, um diese auf ihre Einsatztätigkeit vorzubereiten und taktisch-operatives Wissen in die Praxis umzusetzen.

Am frühen Samstagmorgen um 06:30 Uhr setzte sich ein erweiterter Löschzug mit 6 Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften von Schwelm aus in Bewegung in Richtung Münster. Nach der Ankunft und einem Frühstück konnte um 09:00 Uhr mit dem Training begonnen werden. Im Rahmen von 10 Übungen mussten die Einsatzkräfte verschiedenste Einsatzlagen abarbeiten und Herausforderungen bewältigen. Es galt u.a. eine Person über eine Baugrube aus einem Kanalisationsrohr zu befreien, den Brand eines Reihenhauses zu bekämpfen und eine eingeschlossene Person zu retten, eine Person von einem Kesselwagen zu retten oder eine eingeklemmte Person nach einem Verkehrsunfall zu befreien. Bei einer groß angelegten Zugübung musste ein Feuer im ersten OG eines 4-geschossigen Mehrfamilienhauses gelöscht werden und mehrere Personen mussten gerettet werden. Eine Person wurde dabei unter extrem schwierigen Bedingungen mit Hilfe der Drehleiter von einem Balkon aus dem 2.OG befreit, während eine weitere Person auf der Gebäuderückseite von den Einsatzkräften über eine tragbare Leiter gerettet wurde. Bei fast allen Übungslagen mussten die Angriffstrupps der Feuerwehr unter Atemschutz arbeiten und an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit gehen, während die Führungskräfte als Einsatzleiter mit neuen Lagen herausgefordert wurden und ihre Kräfte anleiten mussten.

Am Ende des Trainingstages freute sich Stadtbrandinspektor Markus Kosch, der stv. Leiter der Feuerwehr, über die Leistungsfähigkeit und Motivation seiner Feuerwehrangehörigen und war sichtlich stolz auf deren Leistung. Insbesondere stellte er die reibungslose und gute Zusammenarbeit der Kräfte aus den drei Löschzügen Stadt, Winterberg und Linderhausen heraus, die während der Übungen in gemischten Trupps zusammen arbeiteten. Nach Abschluss der Übungen und einer Stärkung, traten die Schwelmer Feuerwehrangehörigen den Rückweg an und so erreichten die erschöpften aber zufriedenen Einsatzkräfte gegen 21:45 Uhr wieder die Feuer- und Rettungswache. Während die Schwelmer Kräfte in Münster trainierten, standen neben Einsatzkräften der Feuerwehr Schwelm auch Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Sprockhövel und Ennepetal bereit, um im Einsatzfall die verbliebenen Schwelmer-Kräfte zu unterstützen. Dank dieser Unterstützung konnte der Trainingstag überhaupt erst realisiert und der Schutz der Bürgerinnen und Bürger gewährleistet werden.

Fazit aller Beteiligten war der Wunsch, einen solchen Trainingstag unbedingt zu wiederholen!

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
8 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Schwelm

Das könnte Sie auch interessieren: