Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Vier Einsätze am Sonntagmittag

Hattingen (ots) - Ein arbeitsreicher Tag liegt hinter den hauptamtlichen Einsatzkräften. Innerhalb von zweieinhalb Stunden mussten vier Einsätze abgearbeitet werden.

Um 13.10 Uhr kam es auf der Schulstraße zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Nach der Versorgung eines Verletzten durch den Rettungsdienst streuten die Einsatzkräfte die ausgelaufenen Betriebsmittel ab. Eine noch während des laufenden Einsatzes gemeldete Ölspur auf der Sprockhöveler Straße konnte dort nicht mehr ausfindig gemacht werden. Nur 15 Minuten später wurde eine Person im Gleisbett an der S-Bahnendhaltestelle gemeldet. Vor Ort hatte der Zugführer der Person schon von den Schienen geholfen. Die weitere Versorgung übernahm der Rettungsdienst. Im direkten Anschluss rückten die Rettungskräfte nach Holthausen aus. Dort war eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür gemeldet. Mit einem Spezialwerkzeug öffneten die Einsatzkräfte die Tür. Der ebenfalls anwesende Rettungsdienst versorgte die Bewohnerin und entschied den Transport nicht über den Treppenraum sondern von außen über die Drehleiter durchzuführen. Mit vereinten Kräften gelang so der schonende Transport zum Rettungswagen und anschließend ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hattingen

Das könnte Sie auch interessieren: