Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Großübung im Krankenhaus -Feuerwehr Hattingen stellt Leistungsfähigkeit unter Beweis Bildmaterial vorhanden

Bild: Jens Herkströter

Hattingen (ots) - Am vergangenen Mittwoch fand um 17:50 Uhr eine groß angelegte Einsatzübung der Feuerwehr Hattingen am Krankenhaus Niederwenigern statt.

Ausgelöst wurde die stationäre Brandmelderanlage. Es rückten die hauptamtliche Wache sowie die freiwillige Einheit aus Niederwenigern aus. Bei Eintreffen befanden sich mehrere Personen auf einem Fachdach der Klinik. Der Einsatzleiter startete umgehende die Erkundungsmaßnahmen am und im Gebäude. Im Gebäude wurde Brandrauch in der dritten Etage festgestellt. Die Befragung der Krankenhausmitarbeiter ergab, dass sich auf dieser Station noch Patienten, davon einige bettlägerig, befanden. Umgehend wurden über die Kreisleitstelle weitere Löschzüge und Rettungsmittel angefordert. Die Drehleiter konnte auf der Gebäuderückseite in Stellung gebracht werden. Über dieses wichtige Rettungsgerät wurden sechs Personen vom Dach gerettet. Gleichzeitig gingen mehrere Trupps unter Atemschutz in die betroffene Station vor. Zimmer für Zimmer wurde durchsucht und die dort befindlichen Patienten evakuiert. Vor dem Krankenhaus richtete der Rettungsdienst eine Sammel- und Versorgungsstelle ein. Zusammen mit Notärzten wurden die Patienten gesichtet und nach der schwere der Verletzungen kategorisiert. Weitere Einheiten der Hattinger Feuerwehr trafen an der Einsatzstelle ein. Trupp für Trupp betrat unter Atemschutz das Krankenhaus um die verrauchte Station zu evakuieren. Diese Arbeit verlangte den Einsatzkräften alles ab. Vom schwergewichtigen Patienten bis hin zur blinden oder gehörlosen Person wurde alles in Sicherheit gebracht. Nach dem das wichtigste Einsatz- bzw. Übungsziel mit der Menschenrettung erreicht war, konnte die eigentliche Ursache bekämpft werden. Im Kellergeschoss war ein Schwelbrand ausgebrochen. Über Lüftungskanäle und Aufzugschächte gelangte der Brandrauch schließlich in die dritte Etage. Im Keller selbst hatten die Rettungskräfte der Brand schnell unter Kontrolle. Daher konnte nach der Brandbekämpfung die Übung erfolgreich beendet werden. Vorausgegangen war dieser Großübung eine monatelange Planung in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Leitung der Klink. Nur konnte diese durchaus realistische Lage dargstellt werden. Teile der betroffenen Station wurden kurzzeitig geräumt und mit Statisten der Ehrenabteilung der Feuerwehr sowie Einsatzkräften vom technischen Hilfswerk und dem Deutschen Roten Kreuz belegt. Nach der Übung richtete das Krankenhauspersonal alles wieder her, damit die Patienten ihre Zimmer wieder beziehen konnten. Nur eine von vielen Maßnahmen des Krankenhauspersonals zur Unterstützung der Feuerwehr

Tomas Stanke als Leiter der Hattinger Feuerwehr zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Übung. "Sicherlich gibt es immer kleine Stellschrauben die verändert werden können, aber die Leistung der Einsatzkräfte hat mich überzeugt". Das Zusammenspiel zwischen Krankenhausmitarbeitern und Einsatzkräften hat gut funktioniert. Beide Seiten konnten bei dieser Übung Einblicke in die jeweilige Arbeitsweise erlangen. Dies ist ein großer Vorteil bei etwaigen Realeinsätzen. In einer Nachbesprechung mit der Technischen Leitung des Krankenhauses wurde auch von dieser Seite die gute Zusammenarbeit bestätigt.

"Neben dem Vorgehen der Einsatzkräfte, insbesondere der Führungskräfte, war es für uns auch wichtig, die Verfügbarkeit der einzelnen Einheiten zu erheben", so Tomas Stanke. Insbesondere im Hinblick auf die Erstellung des Brandschutzbedarfsplans in 2015 waren dies noch einmal wichtige Informationen.

In einer kurzen Schlussbesprechung dankte der Hattinger Feuerwehrchef allen Mitwirkenden für das gezeigte Engagement. Insbesondere nach der Vielzahl der Einsätze im ablaufenden Jahr noch einem eine solch aufwändige Übung abzuleisten verdiente seinen Respekt.

Das beigefügte Material darf unter Nennung Jens Herkströter verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hattingen

Das könnte Sie auch interessieren: