Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Küchenbrand mit einer verletzten Person -Bildmaterial vorhanden-

Bild: Jens Herkströter

Hattingen (ots) - Am heutigen Mittwochabend wurde die Hattinger Feuerwehr um 20.44 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Einfamilienhaus in Holthausen alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte waren bereits Flammen im Bereich des Erdgeschosses erkennbar. Die Feuerwehr verschaffte sich mit einem Schlüssel Zugang zum Haus. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz löschte den Brand mit einem C-Rohr.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes musste ein Bewohner des Hauses mit Rauchgasvergiftung notärtlich behandelt und später ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Im Gebäude selbst führten die Einsatzkräfte Nachlöscharbeiten in der Küche durch. Hierzu wurden Teile der Einrichtung demontiert und ins Freie verbracht. Ferner wurde der Bereich immer wieder mit einem Wärmebildkamera überprüft. "Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandes auf die restlichen Räumlicheiten verhindert werden", so Feuerwehrsprecher Jens Herkstrtöter

Abschließend belüfteten die Einsatzkräfte das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter.

Mit speziellen Messgeräten kontrollierten die Branschützer das betroffene Gebäude sowie das Nachbarhaus auf das Vorhandensein etwaiger giftiger Rauchgase.

Die Hattinger Feuerwehr war mit dem Löschzug der Hauptwache sowie den freiwilligen Einheiten aus Mitte, Blankenstein, Holthausen und Bredenscheid über 1,5 Stunden im Einsatz.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung Jens Herkströter verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Hattingen

Das könnte Sie auch interessieren: