Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg

POL-OL: Bremer Tresorknackerbande aufgeflogen Drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Aufgebrochener Tresor

Oldenburg (ots) - Verden (Aller). Drei Männer zwischen 23 und 25 Jahren aus Bremen stehen im Verdacht, seit Sommer 2014 in bis zu 16 Fällen in Tankstellen, Spielotheken und andere Einzelhandelsgeschäfte im norddeutschen Raum eingebrochen zu sein, um daraus Geld und Waren zu entwenden. Polizeibeamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Bremen-Oldenburg (GEBO) konnten am vergangenen Dienstag die Haupttäter der Bande festnehmen. Seit Juni 2014 war es vermehrt in Niedersachen, Bremen und Nordrhein-Westfahlen zu Einbrüchen in Geschäfte und Firmenräume gekommen. Dabei hatten es die Täter im Wesentlichen auf Bargeld, Tabakwaren und Spirituosen abgesehen. Betroffen waren Firmen in Achim, Achim-Uphusen, Bockenem, Bremen, Buchholz, Buxtehude, Groß Mackenstedt, Langenhagen, Langen-Neuenwalde, Lengerich, Lindwedel, Osterholz-Scharmbeck, Wedemark und Worpswede. Auslöser der Ermittlungen war der Fund mehrerer aufgebrochener Tresore im Werder See in Bremen im Oktober dieses Jahres, die einzelnen Einbruchstaten zugeordnet werden konnten. Die Bande hatte es in besonderem Maße auf Geldwechselautomaten und Tresore abgesehen, die aus den jeweiligen Objekten abtransportiert und an anderen Orten aufgebrochen wurden. Zurzeit werden 7 Tatverdächtige der Bande zugerechnet. Diese sollen in wechselnder Beteiligung und mit unterschiedlicher Häufigkeit die Einbrüche verübt haben. Ob und inwieweit noch weitere Tatverdächtige dieser Bande zugerechnet werden können, muss die Polizei noch ermitteln. Auch die Anzahl der Taten steht noch nicht endgültig fest. Die Ermittlungen hinsichtlich weiterer Tatorte laufen noch. Nach der Festnahme der drei Haupttäter in deren Wohnungen in Bremen erließ der Haftrichter des Amtsgerichts Verden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Die Beschuldigten machten bei der richterlichen Vorführung keine Angaben zu den erhobenen Vorwürfen. Sie befinden sich jetzt in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Markus Heusler
Stellvertr. Pressesprecher Staatsanwaltschaft Verden
Die Leitende Oberstaatsanwältin - Pressestelle -
Johanniswall 8 27283 Verden (Aller)
Telefon (dienstlich): 04231/18 - 533 Telefon (mobil): 0151/234240 51
Telefax: 04231/18-887

Original-Content von: Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: