Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg

POL-OL: Gemeinsame Presseerklärung der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg und der Staatsanwaltschaft Oldenburg

Oldenburg (ots) - Einbruchsserie in Spielotheken aufgeklärt

Fünf Tatverdächtige fin Untersuchungshaft

Nach 6-wöchigen Ermittlungen, die unter der Federführung der Staatsanwaltschaft Oldenburg im Fachkommissariat Bandenkriminalität der Zentralen Kriminalinspektion in Oldenburg (ZKI) geführt wurden, sind in der Nacht zum Dienstag, 03.12.2013, insgesamt acht rumänische Staatsbürger vorläufig festgenommen worden. Zuvor war ein Einbruch in eine Spielothek in Molbergen/LK Cloppenburg erfolgt. Drei Männer und eine Frau konnten direkt am Tatort festgenommen werden. Einem 24-jährigen Mann gelang zunächst die Flucht. Er wurde später auf dem Gelände einer Tankstelle festgenommen, als er abgeholt werden sollte. Drei Abholer, die ebenfalls zum erweiterten Kreis der mutmaßlichen Diebesbande gehören, wurden ebenfalls vorläufig festgenommen. Im Verlaufe des Vormittags wurde schließlich ein 30-Jähriger, der dem Kern der Bande zugerechnet wird, in Emden vorläufig festgenommen.

Gegen fünf der mutmaßlichen Bandenmitglieder wurden Haftbefehle erlassen. Die übrigen Festgenommenen wurden nach Abwicklung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen richteten sich gegen insgesamt 15 Personen, im Alter von 21 - 33 Jahren, davon drei Frauen. Die Tätergruppierung steht im Verdach für über dreißig Einbruchsdiebstähle in Spielotheken verantwortlich zu sein.

Die Tatorte liegen schwerpunktmäßig in Ostfriesland und in den Landkreisen Cloppenburg und Oldenburg. Bei den Einbrüchen wurden jeweils mehrere tausend Euro Bargeld aus Automaten erbeutet. Einzelne Objekte wurden auch mehrfach aufgesucht. Die jetzt betroffene Spielothek in Molbergen war erst im September 2013 Ziel eines Einbruchs gewesen.

Die umfangreichen Ermittlungen sind mit dieser Festnahmeaktion noch nicht abgeschlossen.

Rückfragen bitte an:

Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg
Jürgen Steffens
Telefon: 0441/790-3581
E-Mail: pressestelle@zki-ol.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren: