Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung PK Varel 15.09.-17.09.2017

Wilhelmshaven (ots) - Verkehrsunfallflucht

Bockhorn - Am Freitag, 15.09.2017, kam es am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall auf dem Marktplatz in Bockhorn. Eine 56-jährige Fahrzeugführerin fuhr mit ihrem Pkw rückwärts gegen ein dort geparktes Fahrzeug. Den Anstoß bemerkend entstieg die Unfallverursacherin ihrem Fahrzeug und nahm den angerichteten Schaden in Augenschein. Anschließend entfernte sich die Frau von der Unfallstelle, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Aufmerksame Zeugen beobachteten den Unfall und informierten die Polizei. Wegen des hohen Fremdschadens von 2.500 Euro ist der Führerschein der ermittelten Fahrzeugführerin durch die Beamten sichergestellt worden. Auf die Dame kommt ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu.

Vers. Diebstahl eines Motorrades

Varel In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchen bislang unbekannte Täter ein Motorrad zu entwenden, dass mit gestecktem Zündschlüssel auf einem Grundstück in der Rahlinger Straße in Varel abgestellt war. Das Fahrzeug war nicht fahrbereit, so dass die Täter von ihrem Vorhaben Abstand nahmen und das Kraftrad auf der Rahlinger Straße liegen ließen. Stattdessen wurde weiterhin erfolglos versucht ein Herrenrad zu entwenden. Das Motorrad wurde als Beweismittel sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfall mit Sachschaden - Verursacherin stand unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss

Varel- Am Samstagnachmittag, gegen 16:20 Uhr, befuhr eine 60-jährige Fahrzeug-Führerin aus Varel mit ihrem Pkw die Heidebergstraße in Obenstrohe. Dabei touchiert sie einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch der Atemluft der Verursacherin fest. Eine Überprüfung am Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,77 Promille. Weiterhin räumte die Fahrzeug-Führerin ein, starke Schmerzmittel eingenommen zu haben. Es folgten Blutentnahme und Führerscheinbeschlagnahme. Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

Person aus ungeklärter Ursache verletzt - Zeugen gesucht!

Varel- Am frühen Sonntagmorgen wurden Rettungsdienst und Polizei in die Neumühlenstraße gerufen. Vor Ort wurde eine männliche Person mit einer erheblichen Kopfplatzwunde angetroffen. Ob die Person eigenverantwortlich stürzte oder ob von einer Fremdeinwirkung ausgegangen werden muss, steht zum derzeitigen Zeitpunkt nicht fest. Zur Ereigniszeit hielten sich diverse Passanten im Nahbereich auf. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei in Varel unter der Telefonnummer 04451-9230 in Verbindung zu setzen.

Schwerer Diebstahl aus Ladenkasse

Zetel Während der Reinigungsarbeiten kurz vor Ladenschluss kam es am Samstag Abend in der Oldenburger Straße in Zetel in einem Verbrauchermarkt zu einem Diebstahl. Während die Angestellten des Marktes die Räumlichkeiten reinigten nutzt ein bislang nicht bekannter Täter die Gelegenheit und bedient sich an einer gefüllten Ladenkasse, in dem er diese, vom Personal unbemerkt, aufhebelt. Aus der Kasse werden geschätzt 600,- Euro entwendet. Der Täter wird noch beim Verlassen des Marktes bemerkt, kann aber durch das Personal nicht gestoppt werden. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 04451/923-115 mit der Polizei Varel in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: