Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Containerbrände. Polizei durchsucht mehrere Wohnungen

Wilhelmshaven (ots) - Wilhelmshaven. Am 30.11.2016 durchsuchte die Polizei Wilhelmshaven am Vormittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg und Beschluss des Amtsgerichtes Oldenburg 5 Objekte im Stadtgebiet. Außerdem wurde ein Objekt in Großenkneten durch die örtliche Polizei durchsucht. Im Fokus der Ermittlungen steht eine mehrköpfige Gruppe, die für eine Vielzahl von Bränden im Stadtgebiet Wilhelmshaven verantwortlich sein könnte. Es sind weibliche und männliche Jugendliche und Heranwachsene, aber auch Erwachsene. In den Wohnungen dieser Personen wurde umfangreiches Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt bzw. beschlagnahmt. Gerke Stüven, Leiterin des Zentralen Kriminaldienstes: "Die heutigen Maßnahmen waren sehr erfolgreich. Nun werden die sichergestellten Beweismittel einer näheren Auswertung zugeführt. Ich bin absolut zuversichtlich, dass wir eine Vielzahl von Taten zuordnen bzw. aufklären können."

Wie die Polizei bereits berichtete, war zuvor schon am 18.11.2016 ein Durchsuchungsbeschluss bei einer 31jährigen Wilhelmshavenerin vollstreckt worden. Auch ihr können nach gegenwärtigem Ermittlungsstand mehrere Branddelikte zugeordnet werden. Die Ermittlungen dazu dauern auch hier an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: