Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei gibt Selbstbehauptungskurs für Mädchen in Schulen

Kursteilnehmerinnen

Wilhelmshaven (ots) - Selbstbehauptungstraining für Mädchen - Angebot für Schulen

Was mache ich, wenn mich einer blöde anmacht? Wie reagiere ich? Kann ich mich wehren, was sage ich? Viele Fragen, die jedem jungen Mädchen in bestimmten Situationen einmal durch den Kopf schießen. Und dazu kommt auch noch so ein mulmiges Gefühl... Um dieses schlechte Gefühl erst gar nicht entstehen zu lassen, ist die Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland seit August 2016 nun auch in Schulen unterwegs:

Selbstbehauptungstraining für Mädchen der 7. - 9. Klassen.

Junge Mädchen sollen lernen, wie der Name schon sagt, sich selbst zu behaupten. Man kann sich wehren, selbstsicherer werden und lernen, mit bestimmten Situationen besser umzugehen. Gerade junge Mädchen stellen sich oft die gleichen Fragen, die in diesem Kurs beantwortet werden können. Üble Beleidigungen, rohe Gewalt und Körperverletzungen sind leider immer wieder ein Thema und können überall stattfinden. Die publizierten Gewaltdelikte spiegeln die Relevanz dieser Problematik wider. Die Nachfrage nach Selbstbehauptungs-/Selbstverteidigungskursen stieg, die längst nicht mehr nur aus Angst vor sexueller Gewalt gebucht werden, sondern auch von Zielgruppen, die sich allgemeine Strategien zum Schutz vor Gewalt aneignen wollen. Dieses Projekt ist speziell auf junge Mädchen ausgerichtet und richtet sich nach den "Standards für polizeiliche Selbstbehauptungs- / Selbstverteidigungstrainings" des Landeskriminalamtes Niedersachsen, deren Ziel ein einheitliches, qualitativ hochwertiges Training ist. "Inhalte des Trainings werden einfühlsam und altersgerecht thematisiert", so die Beauftragte für Kriminalprävention Katja Reents. "Unsere Erfahrungen zeigen, dass bei frühzeitigem Wahrnehmen und Einsetzen der Selbstbehauptungstechniken der Einsatz körperlicher Abwehrtechniken oft gar nicht mehr erforderlich ist." Die Mädchen erlernen deshalb einfache und effektive Abwehrtechniken, die möglichst den individuellen Fähigkeiten entsprechen und effektiv eingesetzt werden können. Die Trainerin/der Trainer (Polizeibeamtin und Polizeibeamter) verfügen durch Aus- und Fortbildung über fundierte Kenntnisse der möglichen Lebens- und Problemlagen von jugendlichen Mädchen. Mit einer Teilnahme an diesem Kurs macht JEDES Mädchen mit "Sicherheit" einen Schritt in die richtige Richtung. Der KOSTENLOSE Kurs fand im August/September 2016 das erste Mal in einer Schule (hier Franziskusschule) statt. Auch in der BBS und IGS startet nun das Projekt! Gerne können sich weitere Schulen bei Katja Reents über das Projekt erkundigen:

Telefon 04421 / 942-108 oder E-Mail: bfk@pi-whv.polizei.niedersachsen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: