Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Hilferufe auf dem Campingplatz in Schillig

Wilhelmshaven (ots) - Schillig. Am 03.08.2016, um 23.53 Uhr teilte eine Zeugin über Notruf mit, dass sie auf dem Campingplatz in Schillig 5-6 Hilferufe einer Frau aus Richtung Wasser gehört hatte. Bei der sofort eingeleiteten Suche beteiligten sich zwei Funkstreifenwagen aus Jever, ein weiterer aus Wilhelmshaven sowie die Wasserschutzpolizei. Alarmiert wurde neben den freiwilligen Feuerwehren Minsen und Hohenkirchen, den Rettungsdiensten auch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Von dort wurden die Schiffe "Baltrum" aus Horumersiel und "Vormann Steffens" aus Hooksiel entsandt. Der Polizeihubschrauber sowie der Rettungshubschrauber konnten wetterbedingt nicht eingesetzt werden. Gegen 02.00 Uhr wurde die Suche erfolglos abgebrochen. Am heutigen Morgen, 04.08.2016, gegen 09.30 Uhr, suchte der Polizeihubschrauber den Bereich Schillig sowie die Küstengebiete noch einmal ab. Auch diese Maßnahme brachte keine weiteren Erkenntnisse. Eine Vermisstenanzeige liegt der Polizei derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: