Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung Varel 30.-31.07.16

Wilhelmshaven (ots) - Trunkenheit im Verkehr

Am Sa. 30.07. gegen 02.15 Uhr befuhr der 25jährige Beschuldigte mit einem PKW die Neuenburger Straße in Zetel, obwohl er infolge Genusses alkoholischer Getränke dazu nicht mehr in der Lage war. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde er angehalten und kontrolliert. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab 2,2 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde durchgeführt. Strafanzeige auch wegen des Verdachts des Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet. Der Beschuldigte konnte nicht nachweisen, eine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen.

Trunkenheit im Verkehr

Am Sa. 30.07. gegen 17.30 Uhr befuhr der 56jährige Beschuldigte mit einem PKW die Hauptstraße in Sande. Er fiel durch seine Fahrweise auf und wurde angehalten und kontrolliert. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Der durchgeführte Test am Atemalkoholtestgerät ergab 2,4 Promille. Die Entnahme der Blutprobe wurde zur richterlichen Bereitschaftszeit von einem Richter angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt. Strafanzeige erstattet.

Trunkenheit im Verkehr

Der 19jährige Betroffene führte am Sa. 30.07. um 18.20 Uhr einen PKW in Zetel, Jakob-Borchers-Straße, obwohl er sich in der Probezeit nicht an die 0,0 Promillegrenze für Fahränfänger gehalten hatte. Die Überprüfung erfolgte an seiner Wohnanschrift, da er nicht fahrend angetroffen werden konnte. Zeugen hatten den Vorfall dem PK Varel gemeldet, die den Betroffenen vor Fahrtantritt beim Biertrinken beobachtet hatten. Der durchgeführte Test am gerichtsverwertbaren Atemalkoholtestgerät ergab 0,28 Promille. Der Betroffene wird nun im Rahmen des Ordnungswidrigkeitenverfahrens mit einer Nachschulung, 1 Punkt, Verlängerung der Probezeit um 2 weitere Jahre sowie einem Bußgeld in Höhe von 250.- Euro rechnen müssen.

Watt'en Schlick Festival Dangast

Bis zum jetzigen Zeitpunkt verlief das Musikfestival aus polizeilicher Sicht mehr als zufriedenstellend. Einsätze sind nicht verzeichnet worden. So darf auch der Abschlußtag enden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: