Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung PK Varel 22.07.-24.07.2016

Wilhelmshaven (ots) - Verdacht der Brandstiftung

Drei namentlich bekannte Minderjährige (12, 13, 15 Jahre alt) zündelten und warfen ihre Kokelei in eine Mülltonne, die daraufhin zu brennen bzw. schmoren begann. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, den 22.07. um 15.00 h auf dem Sportplatz an der Windallee. Die Mülltonne stand nah an dem Vereinsheim des SC, so dass die Gefahr bestand, das Feuer könne auf das Gebäude übergreifen. Der Schwelbrand konnte rechtzeitig durch die herbeigerufene Feuerwehr gelöscht werden. Strafanzeigen erstattet.

Trunkenheit im Verkehr

Am Donnerstag, den 21.07. um 22.15 h wurde der 52jährige Beschuldigte mit seinem PKW in Obenstrohe in der Heidebergstraße angehalten und kontrolliert. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab 1,4 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und durch einen Arzt entnommen. Eine Sicherstellung des Führerscheines war nicht möglich, der Beschuldigte hatte keinen. Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Trunkenheit im Verkehr

Zeugenaussagen zufolge soll der 23jährige Beschuldigte am Sonntag, den 24.07. um 07.10 h, mit seinem PKW in Varel, Friesenstraße, unter Alkoholbeeinflussung stehend abgefahren sein. Der Beschuldigte wurde an der Wohnanschrift in Langendamm angetroffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,13 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde richterlich angeordnet und durch einen Arzt entnommen. Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Trunkenheit im Verkehr, VOWi

Am Samstag, den 23.07. um 03.50 h, wurde in Varel, Altjührdener Straße, der 28jährige Betroffene mit seinem PKW angehalten und kontrolliert. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein gerichtsverwertbares Ergebnis im Ordnungswidrigkeitenverfahren konnte am Dräger Atemalkoholtestgerät mit 0,54 Promille erzielt werden. Deshalb bedurfte es keiner Blutprobe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: