Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei warnt: Betrüger täuscht Notsituation vor und nutzt Hilfsbereitschaft aus

Wilhelmshaven (ots) -

Aufgrund der Berichterstattungen vom vergangenen Freitag, den 
08.07.2016, sind bei der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland 
vermehrt Anzeigen wegen Betruges erstattet worden, die sich im 
Stadtgebiet Wilhelmshaven und im Landkreis Friesland zugetragen haben
sollen.

Die Ermittlungen hinsichtlich der eingegangenen Anzeigen und Hinweise
dauern an.

Die Vorgehensweise des Täters ist in den angezeigten Fällen 
identisch:

Bei den Taten soll ein gut gekleideter und junger Mann zunächst eine 
Notlage vortäuschen. Unter dem Vorwand, sich ausgeschlossen zu haben 
und nun einen Schlüsseldienst anrufen zu wollen, wurde dem Betrüger 
der Anruf gewährt und in den meisten Fällen auch Geld geliehen. Mit 
dem Geld wollte der Mann öffentliche Verkehrsmittel nutzen und so den
Ersatzschlüssel bei seiner Mutter abholen.

Zu der Rückzahlung der geliehenen Geldbeträge, die im Bereich 20 bis 
30 Euro lagen, ist es jedoch nicht gekommen. In einem Fall liehen die
Betroffenen kein Geld, gewährten jedoch ein Telefongespräch.

Die Ermittler gehen davon aus, dass weitere derartige Betrugstaten im
Stadtgebiet Wilhelmshaven sowie im Landkreis Friesland erfolgt sind. 

Die Polizei rät:
- Vorsicht statt Nachsicht: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung.
- Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn 
eine Vertrauensperson anwesend ist 
- Seien Sie misstrauisch, wenn Personen Geldbeträge oder andere 
Vermögenswerte von ihnen fordern! Übergeben Sie niemals Geld an 
unbekannte Personen.
- Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen 
Verhältnissen preis. Lassen sie sich nicht unter Druck setzen.
- Sollte sich die unbekannte Person in ihrer Wohnung befinden und sie
haben ein ungutes Gefühl: Begeben sie sich nicht selbst in Gefahr, 
holen sie Hilfe und rufen sie die Polizei.
- Scheuen sie sich nicht davor, die Polizei anzurufen. Informieren 
Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig 
vorkommt.
- Wenn Sie bereits betroffen sind: Wenden Sie sich an die Polizei und
erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle. Prägen
Sie sich das Aussehen des Täters ein. Beschreiben Sie der Polizei 
genau, was passiert ist. Sie haben keine Nachteile zu befürchten, 
wenn sich eine Situation später anders darstellt. 
 

Rückfragen bitte an:

Janina Schäfer

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: