Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung für Wilhelmshaven vom 17.06. bis 19.06.2016

Wilhelmshaven (ots) - Brand einer Wohnung

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem Brand einer Wohnung in der Havermonikenstraße. In dem Mehrfamilienhaus befanden sich zur Tatzeit sechs Personen, von denen drei eine Rauchvergiftung erlitten. Aus welchen Gründen die Wohnung in Brand geriet, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Vermutlich handelte es sich aber um einen Defekt eines technischen Gerätes im Hauswirtschaftraum. Weitere Ermittlungen dauern noch an.

Brand eines Pkw

Am Freitagmorgen kam es gegen 07.40 Uhr in der Flutstraße zu einem Pkw-Brand. Nachdem die Fahrzeugführerin plötzlichen einen Leistungsverlust ihres Pkw's feststellte, hielt sie an und konnte dann schon sehen, wie Flammen aus dem Motorraum drangen. Trotz des Einsatzes von drei Feuerlöschern konnte erst die Berufsfeuerwehr den Pkw-Brand löschen.

Trunkenheit im Verkehr

Am später Freitagabend wurde durch einen aufmerksamen Zeugen beobachtet, wie ein offensichtlich betrunkener Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit Schlangenlinien fuhr. Nachdem er in einer Baustelle mehrere Warnbaken überfuhr und ein Rotlicht missachtete, kam der Pkw von der Straße ab und konnte dann durch die Polizei gestellt werden. Das Ergebnis der Blutprobe steht noch aus.

Verkehrsunfall

Am Freitagmittag überquerte ein neunjähriges Kind zwischen zwei haltenden Fahrzeugen die Fahrbahn der Rüstersieler Straße. Dabei wurde es von einem Pkw des Gegenverkehrs erfasst und zu Boden geschleudert. Glücklicherweise verletzte sich das Kind dabei nur leicht.

Körperverletzung

Zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen zwei amtsbekannten Personen kam es am Samstagabend zwischen 20.00 und 20.22 Uhr in der Börsenstraße. Nachdem die beiden 27 und 28 Jahre alten Männer in einen Streit geraten waren, schlug der eine dem anderen mit einer Glasfasche gegen den Kopf, worauf das Opfer ebenfalls mit einer Flasche auf den Kopf des Täters zurückschlug. Dieser erlitt dadurch eine so stark blutende Platzwunde, dass sie ärztlich versorgt werden musste.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: