Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressebericht PK Jever vom 27./28.03.2016

Wilhelmshaven (ots) - Straßenverkehrsgefährdung, Falschfahrer

Zu einer Straßenverkehrsgefährdung kam es am frühen Sonntagmorgen auf der B 210 Ortsumgehung. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 210 zwischen den Anschlussstellen Jever-Ost und Schortens. In diesem Bereich führen zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Wilhelmshaven. Dem Fahrer, der den linken Fahrstreifen benutzte fiel dabei auf, dass ihm ein Pkw auf seinem Fahrstreifen entgegenkam. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Fahrer seinen Pkw auf den rechten Fahrstreifen, wendete kurze Zeit später gefahrlos und "verfolgte" den Pkw, der kurze Zeit später in Jever anhielt. Zwischenzeitlich informierte der Fahrer die Polizei. Die 61-jährige Fz.-Führerin gab den Beamten gegenüber an, dass ihr der Übergang von zwei auf ein Fahrstreifen für ihre Richtung gar nicht aufgefallen sei. Als mögliche Ursache gab sie eine Übermüdung nach 3-stündiger Fahrt an und entschuldigte sich mehrmals für ihr Verhalten. Ein Strafverfahren wg. Straßenverkehrsgefährdung wurde dennoch eingeleitet.

Diebstahl einer Spendendose

Ein 27-Jähriger entwendete am Sonntagvormittag in einer Bäckerei in Hohenkirchen eine Spendendose vom Tresen. Dabei wurde dieser beobachtet und verfolgt. Die eintreffende Funkstreifenwagenbesatzung stellte den Täter und fand die von diesem zuvor weggeworfene Spendendose in unmittelbarer Tatortnähe. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Sachbeschädigung

Zu einer Familienstreitigkeit wurde die Polizei am Sonntagnachmittag nach Waddewarden gerufen. Zwei nebeneinander wohnende Parteien gerieten auf der Terrasse in Streit, in deren Verlauf ein 17-Jähriger einen Holzschrank in eine doppelverglaste Terrassentür warf. Diese wurde dabei völlig zerstört. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, zw. 10.30-15.15 Uhr, wurde ein Skoda Octavia, der in Accum in der Bussardstraße stand, von einem Unfallflüchtigen beschädigt. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Schortens in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: