Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung Polizei Varel

Wilhelmshaven (ots) - 1.Varel

Fahrraddiebstahl Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Abend des 22.05.2015, gegen 20.15 Uhr, eine männliche Person, die ein in der Dangaster Str. unverschlossen abgestelltes Fahrrad vom Grundstück ihrer Nachbarn entwenden wollte. Als der Täter auf seine Tat angesprochen wurde, ließ er das Fahrrad zurück und flüchtete zu Fuß. Der 33jährige Tatverdächtige wurde vom zwischenzeitlich informierten Eigentümer des Rades verfolgt. Durch die alarmierte Polizeistreife wurde der aus Varel stammende Mann gestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Sachbeschädigung Ermittelt wurde am 23.05.2015, gegen 10.45 Uhr, ein 34jähriger Vareler, welcher am Vorabend eine Haustürverglasung eines Mehrparteienhauses im Buschgastweg eingeschlagen hatte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Jugendlichen Am Samstag, 23.05.2015, gegen 20.15 Uhr, verunfallte als Alleinbeteiligter ein 16-jähriger Vareler mit seinem Kleinkraftrad in der Lange Str.. Der Jugendliche kam eventuell aufgrund eines technischen Defekts zu Fall. Verletzungsbedingt -keine Lebensgefahr- wurde er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Vor Ort wurde festgestellt, dass das Kleinkraftrad nicht versichert war. Ferner wurden augenscheinlich Bauartveränderungen vorgenommen, die zu einer Geschwindigkeitserhöhung geführt haben dürften. Der Jugendliche ist lediglich im Besitz einer Prüfbescheinigung, die nur zum Führen von Mofas berechtigt. Das Kleinkraftrad wurde beschlagnahmt.

2.Zetel

Urkundenfälschung, Verstoß KFZ-Steuer/Pflichtversicherung Am 21.05.2015 wurde gegen 16.00 Uhr, in Zetel, Gewerbegebiet Roßfelde, im Zuge von Ermittlungen ein 33jähriger Zeteler namhaft gemacht, welcher seinen Pkw in Betrieb genommen hatte, obwohl das Fahrzeug nicht zugelassen war. Der Tatverdächtige brachte an den entstempelten Kennzeichen seines Pkw fremde Zulassungssiegel an. Weder KFZ-Steuer noch eine Haftpflichtversicherung wurden bezahlt. Die Kennzeichen wurden sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: