Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Polizei Varel vom 09.02.2014

Wilhelmshaven (ots) - Varel:

Verkehrsunfallgeschehen:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Oldenburger Straße, Fr. 07.02., 11.45 Uhr:

Auf dem Parkplatz des Gesundheitshauses wurde ein parkender PKW Opel Astra an der hinteren Tür der Beifahrerseite beschädigt. Hinweise an PK Varel, Tel: 04451/9230.

Kriminalitätsgeschehen:

Diebstahl an PKW

Oldenburger Straße, Do. 06.02., 17.00 h, bis 07.02., 01.30 Uhr:

Von einem PKW Ford Fiesta wurden im angegebenen Tatzeitraum eine Blinkerkappe und Teile des linken Außenspiegels abgebaut und entwendet.Der PKW parkte auf dem Pendlerparkplatz beim Kaffeehauskreisel. Hinweise an PK Varel, Tel: 04451/9230.

Diebstahl aus PKW

OT Büppel, Leegmoorweg, Nacht zu Fr. 07.02.:

Aus einem PKW VW Passat wurde eine Geldbörse mit diversen Papieren, Bargeld und Bankkarten entwendet. Die Geldbörse hatte sichtbar in der Mittelkonsole gelegen. Die oder der Täter gelangte/n ins Fahrzeuginnere mittels Einschlagen der Scheibe der Beifahrertür. Hinweise an PK Varel, Tel: 04451/9230.

Bockhorn:

Verkehrsunfallgeschehen:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Uhlhornstraße, Sa. 08.02., 02.30 Uhr:

Den Spuren zufolge befährt bislang unbekannter Radfahrer verbotswidrig den Gehweg und prallt gegen die rechte Seite des ordnungsgemäß auf dem Seitenstreifen geparkten PKW Renault Scenic. Am Fahrzeug entstanden Lackkratzer. Hinweise an Pst. Bockhorn, Tel: 04453/7350.

Fahren ohne Versicherungsschutz

OT Blauhand, Wilhelmshavener Straße, Fr. 07.02., 12.25 Uhr:

Ohne gültigen Versicherungsvertrag unterwegs war der 54-jährige Beschuldigte mit seinem PKW. Das Fahrzeug war zwei Tage zuvor zwangsentstempelt worden und fiel der Funkstreife zur Vorfallszeit im Begegnungsverkehr auf. Der Beschuldigte wurde an seiner Wohnanschrift überprüft. Strafanzeige wurde gefertigt.

Zetel:

Verkehrsunfallgeschehen:

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Runden Moor, Do. 06.02., 08.00 h bis 18.00 Uhr:

Zur genannten Unfallzeit wurde ein geparkter PKW Daimler SLK an der vorderen Stoßstange beschädigt. Den Spuren zufolge könnte der Schaden beim Rückwärtsfahren durch Anstoß mit einer Anhängerkupplung entstanden sein. Das verursachende Fahrzeug ist unbekannt. Hinweise an Pst. Zetel: 04453/4799.

Kriminalitätsgeschehen:

Bedrohung

Hauptstraße, So. 09.02., 05.25 Uhr:

Im Zuge verbaler Streitigkeiten bei der Abfahrt nahe der örtlichen Discothek holten die bislang unbekannten Beschuldigten eine Axt und eine Hiebwaffe aus ihrem PKW und bedrohten ein 20jähriges Opfer (m.). Anschließend entfernten sich die Beschuldigten mit einem schwarzen Opel in Fahrtrichtung Blauhand. Strafanzeige ist erstattet. Hinweise an Pst. Zetel: 04453/4799.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Bohlenberger Straße, Fr. 07.02., 23.30 Uhr:

Der 60jährige Beschuldigte führte einen PKW im öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er infolge Genusses alkoholischer Getränke dazu nicht in der Lage war. Der Test am Atemalkoholtestgerät ergab einen Wert von 0,67 mg/l, was einer Atemalkoholkonzentration von 1,34 Promille entspricht. Die Entnahme einer Blutprobe wurde veranlaßt, der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: