Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemeldung Polizei Wilhelmshaven

Wilhelmshaven (ots) - Pressemeldung Polizei Wilhelmshaven v. 31.1.2014 - 2.2.2014

Am Freitagvormittag gegen 11.40 Uhr bedrohte ein amtsbekannter 34-jähriger Mann nach Streitigkeiten Bedienstete des Arbeitsamtes. Der 34-jährige konnte von Polizeikräften im Bereich des Amtes angetroffen und der hiesigen Dienststelle zugeführt werden. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

Aus einem Gemeinschaftskeller eines MFH in der Pillauer Straße wurde einer Mieterin eine Waschmaschine und ein Wäschetrockner entwendet.

Am Samstagmorgen gegen 05.45 Uhr wurde einer Taxifahrerin während der Fahrt durch ihre 4 Fahrgäste die Tageseinahmen aus einer im Taxi abgelegten Geldtasche entwendet. Als die Fahrgäste auf Aufforderung das Geld nicht herausgaben, informierte die Taxifahrerin während der Fahrt die Polizei und fuhr dann mit mäßiger Geschwindigkeit solange auf dem Rathausplatz umher bis die Polizei und auch andere Taxen zur Hilfe eintrafen. Bei der anschließenden Personalienüberprüfung beleidigte ein 25-jähriger alkoholisierter Tatverdächtiger die Polizeibeamten, gab seine Personalien nicht an und leistete bei der Zuführung zur Wache Widerstand. Gegen die vier Tatverdächtigen wurde wegen verschiendener Delikte mehrere Strafverfahren eingeleitet; der 25-jährige musste seine Rausch bei der Polizei ausschlafen.

Am Samstagbend gegen 17.45 Uhr versuchte eine unbekannte weibliche Person gewaltsam die Hauseingangstür an einem EFH in der Fritz-Reuter-Straße zu öffnen. Als die anwesenden Hausbewohner die Tat bemerkten und die Hauseingangstür öffnen, flüchtete eine ca. 30 jährige Frau vermutlich südländischer Herkunft; die Frau war ca. 160 cm groß, trug einen beigen Stoffmantel und zwei Kopftücher. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Körperverletzungsdelikte

Am Samstagmorgen gegen 03.35 Uhr kam es beim Verlassen einer Discothek in der Bahnhofstraße zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen, in deren Verlauf ein 27-jähriger Mann von zwei 20 und 28-jährigen Männern durch Faustschläge im Gesicht verletzt wird.

Gegen 05.40 Uhr wurden auf dem Börsenplatz zwei Frauen im Alter von 32 und 37 Jahren grundlos von einem Mann angegriffen und ins Gesicht geschlagen. Der Mann flüchtete vor Eintreffen der Polizei.

Am Samstagabend gegen 21.55 Uhr versuchte in einem MFH in der Marktstraße ein 16-jähriger mit einer Axt auf zwei 20 und 24-jährige Männer einzuschlagen. Die beiden Männer können den Axthieben ausweichen und flüchten. Der 16-jährige beschädigte daraufhin ein Metalltreppengeländer mit Axthieben. Bei Eintreffen der Polizei ließ der 16-jährige die Axt sofort fallen. Der 16-jährige wird seinen Eltern übergeben, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am Sonntagmorgen gegen Mitternacht kam es vor einer Discothek in der Marktstraße zu einer Schlägerei, in deren Verlauf ein 30-jähriger Mann von einem Angestellten der Discothek geschlagen und getreten worden ist. Der 30-jährige wurde leicht im Gesicht verletzt. Ein unbeteiligter 34-jähriger Mann, der den Streit schlichten will, wird ebenfalls durch Faustschläge eines Angestellten der Discothek im Gesicht verletzt.

Trotz zum Teil glatter Straßen am Wochenende hatten sich die Wilhelmshavener augenscheinlich sehr gut auf die Straßenverhältnisse eingestellt. Am Wochenende kam es nur zu 8 kleineren Verkehrsunfällen, wobei ein Unfall auf die Glätte zurückzuführen war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: