Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Verkehrsunfall in Wilhelmshaven - RTW-Fahrzeug beteiligt - vier Personen leicht verletzt

Wilhelmshaven (ots) - wilhelmshaven. Am Dienstagvormittag, 14.01.2014, kam es gegen 11.36 Uhr auf der Kreuzung Bismarckstraße/Friedrich-Paffrath-Straße zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Rettungswagen beteiligt war.

Ein mit zwei Rettungssanitätern besetzter Rettungswagen, der auf dem Weg zum Einsatz war, fuhr mit Sonder- und Wegerechten (eingeschaltetes Horn und Blaulicht) vom Banter Weg kommend, in nördliche Richtung fahrend, in den Kreuzungsbereich ein. Ein über die Bismarckstraße, stadteinwärts fahrender 86-jähriger Mercedes-Fahrer sah den Rettungswagen zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, es kam zum Zusammenprall. Durch den Zusammenstoß kippte der Rettungswagen auf die Seite.

Der Kreuzungsbereich musste zur Verkehrsunfallaufnahme bzw. zur Bergung der Fahrzeuge etwa anderthalb Stunden gesperrt werden.

Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit; am Rettungswagen entstand ein Schaden von etwa 100.000 EURO, am Mercedes ein wirtschaftlicher Totalschaden (etwa 25.000 EURO).

Sowohl die beiden im RTW sitzenden Rettungssanitäter, als auch die beiden aus Wilhelmshaven kommenden Pkw-Insassen (86-jähriger Fahrer und 80-jährige Beifahrerin) wurden durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Zu den Verletzungen können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: