Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressenmeldung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz zum 17.09.2017

Verden (ots) - Pressemitteilung vom 17.09.2017

PI Verden/Osterholz

Bereich Verden:

Brand eines Lebensbaums In den späten Nachmittagsstunden des 16.09.2017 kommt es in der Straße Hohe Leuchte in Verden zu einem Brand, zu dem die Freiwillige Feuerwehr Verden ausrücken muss. Der Verursacher setzt beim Unkraut-Abbrennen ungewollt einen Lebensbaum in Brand, kann diesen aber selbstständig löschen. Es wird niemand verletzt, die Feuerwehr kann wieder abrücken. Lkw-Fahrer ohne ausreichende Fahrerlaubnis Langwedel - Gegen 22:00 Uhr erfolgte auf der Rastanlage Goldbach durch die Beamten der Autobahnpolizei Langwedel die Kontrolle eines Ford Transit mit Anhänger, welcher zuvor aufgrund einer defekten Beleuchtung aufgefallen war. Im Verlauf der Kontrolle konnte der 35-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Hildesheim keinen Führerschein vorlegen. Eine polizeiliche Überprüfung führte letztlich zur Feststellung, dass der Fahrzeugführer zwar eine Fahrerlaubnis der Klasse B (Pkw) besitzt, diese jedoch für die geführte Fahrzeugkombination nicht ausreichend war. Er hätte hier eine Fahrerlaubnis der Klasse C1E haben müssen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Weiterfahrt wurde dem Beschuldigten untersagt.

Bereich Achim

Diebstahl eines Sportbotes Im Tatzeitraum von Freitag, den 08.09.2017 bis Samstag, den 16.09.2017 entwendeten bislang unbekannte Täter ein auf dem Parkplatz Embser Landstraße Ecke Straße Am Freibad abgestelltes Sportboot samt Bootsanhänger. Nach Zeugenangaben wurde im Tatzeitraum ein dunkler BMW Typ SUV beobachtet, der den Bootstrailer abtransportiert haben soll. Bei dem entwendeten Anhänger handelt es sich um einen Bootstrailer WSC Schlürscheid Zültisch, Modell Hercules. Bei dem entwendeten Boot handelt es sich um ein weißes Sportboot. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 5000,- Euro. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter 04202-9960.

Bereich Osterholz

Versuchter schwerer Diebstahl eines Geldautomaten Bisher unbekannte Täter versuchten in der Nacht vom 16.09.17 auf den 17.09.17 in der Riesstraße in Ritterhude einen Geldautomaten aus einem Geldinstitut zu entwenden. Dabei gehen die Diebe brachial vor und versuchen den Automaten mit einem Seil aus der Wand zu reißen. Der Versuch misslingt, der Automat wird jedoch beschädigt. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte bei der Polizei Osterholz unter 04791/3070.

Unbekannter fährt gegen Fahrrad auf Parkplatz Osterholz-Scharmbeck In der Nacht von Freitag, den 15.09.2017 auf Samstag, den 16.09.2017 steht das Fahrrad des Geschädigten auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes in der Bahnhofstraße in Osterholz-Scharmbeck. Ein Unbekannter befährt, mutmaßlich mit einem Fahrzeug, in der Nacht den Parkplatz und prallt gegen das abgestellte Fahrrad. Dieses wird, mitsamt dem Fahrradständer, einige Meter mitgezogen und kommt auf der Fahrbahn des Parkplatzes zum Stehen. Das Fahrrad wird erheblich beschädigt.

Die Polizei in Osterholz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, sich bei der Polizei in Osterholz unter Tel.: 04791 - 3070 zu melden.

Junger Mann fährt unter Einfluss von Betäubungsmittel Worpswede In den frühen Morgenstunden des Sonntag, den 17.09.2017 sind die Beamten auf dem Weg zu einem Einsatz, als ihnen ein Fahrzeug in der Fußgängerzone in Worpswede auffällt. Der 21-jährige Fahrzeugführer wird von den Beamten kontrolliert und diese stellen eine Beeinflussung durch Cannabis fest. Ihm wird die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen.

Aufregender Sonntagsausflug Ritterhude Am Sonntag, den 17.09.2017 erreicht die Polizei in Osterholz-Scharmbeck die Meldung, dass zwei 5-jährige Kinder verschwunden seien. Auch verschwunden seien ihre Gummistiefel. Die Suchmaßnahmen werden sofort eingeleitet. Einige Zeit später fallen die Kinder zwei Frauen beim Frühstück in einer Bäckerei auf. Die Kinder können durch die Frauen angehalten werden und werden bis zum Eintreffen der Eltern und der Polizei mit Leckereien versorgt. Anschließend werden sie wohlbehalten und gesättigt wieder in die Obhut der Eltern übergeben.

Mit freundlichem Gruß

Bosch, POK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: