Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ BMW aufgebrochen ++ Gartenabfälle illegal entsorgt - Anzeige ++ Totalschaden ++ Dreijähriger Junge gelangt an Autoschlüssel - Unfall mit geringem Schaden ++

Landkreis Osterholz (ots) - BMW aufgebrochen

Osterholz-Scharmbeck. Gewaltsam öffneten unbekannte Täter in der Nacht auf Dienstag im Stadtgebiet von Osterholz-Scharmbeck zwei BMW. Die Autos waren an der Will-Quadflieg-Straße und am Max-Reinhardt-Weg abgestellt. Aus beiden Pkw bauten sie anschließend jeweils die Navigationsgeräte sowie die Lenkräder aus. Mit der Beute flohen sie unerkannt. Wegen schweren Diebstahls ermittelt nun das Polizeikommissariat Osterholz in beiden Fällen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden.

Gartenabfälle illegal entsorgt - Anzeige

Schwanewede. Am frühen Dienstagmorgen wurde ein Autofahrer dabei beobachtet, wie er an der Straße An der Kaserne anhielt und zwei Müllsäcke gefüllt mit Gartenabfällen im Seitenraum entsorgte. Die Beobachtung wurde daraufhin der Polizeistation Schwanewede mitgeteilt. Die Beamten ermitteln nunmehr gegen einen 54-jährigen Mann aus dem Landkreis Diepholz. Dieser hat nun mit einem hohen Bußgeld zu rechnen.

Totalschaden

Osterholz-Scharmbeck. Leichte Verletzungen erlitt am Dienstag, gegen 6:30 Uhr, ein 74-jähriger Nissan-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Feldhorst (L149). Der Mann wollte von der L149 auf die L135 in Richtung Bremen wechseln. Im Kurvenverlauf der Abfahrt kam er nach rechts von der Straße ab und prallte im Seitenraum gegen einen Straßenbaum. Der 74-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Am Nissan entstand ein Totalschaden.

Dreijähriger Junge gelangt an Autoschlüssel - Unfall mit geringem Schaden

Ritterhude. Als alles andere als alltäglich erwies sich ein Verkehrsunfall, zu dem am Dienstagnachmittag die Beamten der Polizeistation Ritterhude gerufen wurden. Ein Pkw war gegen 16 Uhr in der Brahmsstraße von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun geprallt - soweit nichts Besonderes. Erstaunt waren die Polizisten jedoch, als sie erfuhren, wer der Fahrzeugführer war. Am Lenker des Renaults hatte ein dreijähriger Junge gesessen. Der Kleine war zuvor auf die Idee gekommen, seine große Schwester von der Schule abzuholen. Kurz entschlossen stibitzte sich der Junge den Autoschlüssel und setzte sich in das Auto. Sein Vater hatte zwischenzeitlich bemerkt, dass das Kind das Haus verlassen hatte und war zum Auto hinzugekommen. Als der Dreijährige den Anlasser betätigte, versuchte der Vater noch, seinen Sohn aufzuhalten, lief neben dem Fahrzeug her und schlug gegen die Scheiben. Der Junge ließ sich jedoch ebenso wenig wie der Wagen bremsen. Das Auto kam schließlich auf der abschüssigen Straße ins Rollen, sehr zum Erstaunen einer Nachbarin, die zufällig aus dem Fenster schaute und den Kleinen auf dem Sitz stehend und lenkend vorbeirollen sah. Die Fahrt endete schließlich nach rund 100 Metern im Vorgarten einer Nachbarin. Glücklicherweise ist nichts Dramatisches passiert. Am Zaun und am Auto entstand geringer Sachschaden. Der kleine Autofahrer blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: