Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Fremden in die Wohnung gelassen: Schmuck weg ++ Minibagger gestohlen ++ Berauscht mit falschen Kennzeichen ++ Motorradfahrer schwer verletzt ++

Landkreis Verden (ots) - Fremden in die Wohnung gelassen: Schmuck weg

Verden. Ein unbekannter Trickdieb hat am Montag in der Saarstraße sein Unwesen getrieben. Gegen 12 Uhr mittags klingelte er an der Wohnungstür einer hier wohnenden Seniorin und fragte nach möglichen Flohmarktartikeln, die er angeblich abkaufen wollte. Gemeinsam gingen der Unbekannte und die Frau in das Haus, um einen möglichen Kauf zu vereinbaren. Nachdem sich der Mann nach einem Gespräch mit der Seniorin innerhalb der Wohnung plötzlich verabschiedete, stellte die Frau später fest, dass diverser Schmuck fehlte. Die Polizei Verden bittet dringend darum, keine fremden Personen in die eigenen vier Wände zu lassen. Die Beamten haben Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet. Hinweise zu dem Unbekannten werden unter Telefon 04231/8060 entgegengenommen. Bei dem Täter soll es sich um einen 25 bis 30 Jahre alten, 170 cm großen und schlanken Mann handeln soll. Während der Tat trug der blonde Mann, der nur gebrochen Deutsch sprach, eine dunkle Schirmmütze.

Minibagger gestohlen

Dörverden. Am Dienstag wurde bei der Polizeistation Dörverden der Diebstahl eines Minibaggers angezeigt, der im Bereich des Campingplatzes an der Straße Zum Harnisch abgestellt war. Unbekannte Täter müssen das gelbe Arbeitsgerät mit Kettenantrieb in den Tagen zuvor entwendet haben. Hinweise nimmt die Polizei Dörverden unter Telefon 04234/1325 entgegen.

Berauscht mit falschen Kennzeichen

Achim/Bierden. Gleich mehrere Verfahren leitete Beamte des Polizeikommissariats Achim gegen einen 30-jährigen Autofahrer ein, den sie am Dienstag, gegen 22 Uhr, auf der Bremer Straße kontrollierten. Zunächst stellten die Kontrolleure fest, dass am Pkw falsche Kennzeichen angebracht waren und das Auto überhaupt nicht zugelassen war. Zudem ergab sich, dass der 30-Jährige zudem unter dem Einfluss von Drogen stand. Zum Verlust seines Führerscheins werden die Verstöße allerdings nicht führen, denn der Mann ist gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, was zu einer weiteren Anzeige führte.

Motorradfahrer schwer verletzt

Ottersberg. Ein 65-jähriger Motorradfahrer wurde am Dienstag, gegen 17:15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Großen Straße (L168) schwer verletzt. Ein 28-jähriger Ford-Fahrer war auf dem Alten Weg unterwegs und wollte von hier aus die L168 in Richtung Mühlenweg überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt des Zweiradfahrers, der von rechts herannahte. Bei der folgenden Kollision erlitt der Motorradfahrer so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden musste. Gegen den 28-jährigen Autofahrer leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: