Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ 24-Jährige verletzt ++ Gegen Betonwand geprallt ++ A27: Hoher Sachschaden ++

Landkreis Verden (ots) - 24-Jährige verletzt

Kirchlinteln. Am Dienstag, gegen 19:15 Uhr, wurde eine 24-jährige Seat-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der B215 in Höhe Heidkrug verletzt. Ein 18-jähriger Seat-Fahrer war auf der Heidkrugstraße unterwegs und wollte von hier die B215 überqueren. Dabei übersah er die von rechts herannahende und bevorrechtigte Frau. Bei dem folgenden Zusammenstoß erlitt die 24-Jährige leichte Verletzungen. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit, der entstandene Sachschaden wird auf 7.000 Euro beziffert. Gegen den Unfallverursacher leitete die Polizei Verden ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Gegen Betonwand geprallt

Achim. Auf der A27 beging am Dienstagmorgen, gegen 7 Uhr, ein Fahrer eines Tanklastzuges Unfallflucht. Der Unbekannte war in Richtung Bremer Kreuz unterwegs, als er kurz vor Achim-Ost aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und mit dem 40-Tonner gegen die dortige Betonwand prallte. Eine Zeugin beobachtete den Unfall und sah noch, wie der Sattelschlepper mit gelbem Kennzeichen zunächst weiterfuhr und auf dem folgenden Autobahnparkplatz anhielt. Als die alarmierte Polizei kurze Zeit später eintraf, war der Unfallfahrer bereits geflohen. Der Schaden an der Betonwand wird auf 2000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Tanklastzug nimmt die Autobahnpolizei Langwedel unter Telefon 04232/945990 entgegen.

A27: Hoher Sachschaden

Verden. Keine Verletzten, aber hoher Sachschaden - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der am Dienstagnachmittag auf der A27 nahe der Anschlussstelle Verden-Ost passiert ist. Ein 52-jähriger Fahrer eines Großraumtransports war in Richtung Walsrode unterwegs und wechselte gegen 15:30 Uhr vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem nachfolgenden 37-jährigen Fahrer eines Mercedes, der sich bereits auf der linken Spur befand. Der Mercedes-Geländewagen kollidierte frontal mit dem Heck des Großraumtransports. Durch den Zusammenstoß entstand ein geschätzter Gesamtschaden von fast 50.000 Euro. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: