Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Streit zwischen zwei Familien in Osterholz-Scharmbeck - Rund 40 Polizeibeamte beenden Auseinandersetzung ++ Einbrecher in Grundschule ++

Landkreis Osterholz (ots) -

Streit zwischen zwei Familien im Stadtgebiet - Rund 40 Polizeibeamte 
beenden Auseinandersetzung
Osterholz-Scharmbeck. Ein Großaufgebot der Polizei beendete am 
Dienstagnachmittag eine Streitigkeit zwischen den Angehörigen zweier 
Familien im Stadtgebiet. Als ein 15-jähriger Schüler gegen 17 Uhr auf
dem Weg nach Hause durch die Drosselstraße lief, wurde dieser 
bisherigen Ermittlungen des Polizeikommissariats Osterholz zufolge 
hier von zwei 21 und 16 Jahre alten Brüdern einer anderen Familie 
angegriffen und leicht verletzt. Der Grund für den Angriff ist 
derzeit unklar. Als die alarmierte Polizei in der Drosselstraße 
eintraf, nahmen die Beamten die Anzeige wegen gefährlicher 
Körperverletzung auf und veranlassten, dass der 15-Jährige 
vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. 
Gegen 18 Uhr breitete sich der Streit zwischen den beteiligten 
Familien, die beide in der Drosselstraße wohnhaft sind aus. Der 
aufgebrachte 47-jährige Vater des verletzten Jugendlichen stand mit 
einem Messer in der Hand auf der Drosselstraße und schrie andere 
Personen an. Rund 100 Personen standen zu diesem Zeitpunkt auf der 
Straße und beobachteten die Situation. Als der 47-Jährige einige 
Mitglieder der anderen Familie mit dem Messer bedrohte, kam es zu 
einem unübersichtlichen Tumult. Die Polizei griff sofort ein und 
verhinderte Schlimmeres, indem sie den 47-Jährigen in Gewahrsam 
nahmen. Durch den massiven Kräfteeinsatz von etwa 40 Polizisten des 
Polizeikommissariats Osterholz und umliegender Dienststellen, 
darunter der Polizei Bremen, konnte die Lage in der Drosselstraße 
unter Kontrolle gebracht werden. Bereits gegen 19 Uhr war die 
Situation wieder ruhig und die Menschen wieder zurück in ihre 
Wohnungen gegangen. Als schließlich gegen 19:30 Uhr ein 22-jähriger 
Sohn des 47-Jährigen Drohungen gegen die andere Familie aussprach, 
wurde auch er in Gewahrsam genommen. Er und sein Vater mussten bis 
zum folgenden Mittwochmorgen, 10.08.2016, im Polizeikommissariat 
Osterholz bleiben. Die Polizei blieb im Nahbereich präsent, so dass 
am Abend und in der Nacht keine weiteren Auseinandersetzungen 
registriert wurden. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen 
gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung ein. Die 
Ermittlungen dauern an.


Einbrecher in Grundschule
Hambergen. In die Grundschule an der Schulstraße brachen in der Nacht
zu Dienstag unbekannte Täter ein. Sie hebelten ein Fenster auf und 
stahlen aus dem Gebäude einen Beamer sowie einen Musikverstärker samt
Lautsprechern. Die Diebe entkamen unerkannt. Das Polizeikommissariat 
Osterholz ermittelt wegen schweren Diebstahls und bittet mögliche 
Zeugen, sich unter 04791/3070 zu melden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: