Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Autoaufbrüche im Stadtgebiet++Verdener Golfclub erneut im Fokus von Einbrechern++Einbruchsversuch in Reihenhaus++Radfahrerin erlitt Verletzungen++Leitpfosten auf die Fahrbahn gelegt...++

Landkreis Verden (ots) -

Autoaufbrüche im Stadtgebiet
Verden. Im Sandbergviertel und in der Schleppenföhrer Straße sind am 
Montag und Dienstag zwei Autos aufgebrochen worden. In der Nacht von 
Montag auf Dienstag wurde im Sandbergviertel ein Firmenwagen 
aufgebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter zerstörte eine 
Seitenscheibe des Fahrzeugs und entwendete einen auf dem Fahrersitz 
abgestellten Rucksack mit Firmen-Laptop und diversen Ausweispapieren.
Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Der Diebstahl wurde am 
Dienstagmorgen entdeckt. Zu diesem Zeitpunkt war der Täter bereits 
verschwunden. Ein weiterer Autoaufbruch ereignete sich am 
Dienstagmittag zwischen 12 Uhr und 15 Uhr in der Schleppenföhrer 
Straße. Dort wurde auf einem Parkplatz der VW Jetta eines 33-jährigen
Mannes aufgebrochen. Obwohl ein Portmonee in der Mittelkonsole des 
Fahrzeugs lag, wurde dieses nicht gestohlen. Möglicherweise fühlte 
sich der Täter durch vorbeigehende Passanten gestört. Zeugen, die in 
dem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet 
haben, werden gebeten, sich unter Telefon 04231/8060 mit der 
Polizeiinspektion Verden/Osterholz in Verbindung zu setzen.

Verdener Golfclub erneut im Fokus von Einbrechern
Verden. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sollte in das Clubhaus
des Verdener Golfclubs in der Holtumer Straße ein Einbruch verübt 
werden. In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten Unbekannte, 
die Alarmanlage des Gebäudes außer Betrieb zu setzen. Dadurch wurde 
eine Zeugin, die sich in dem Gebäude aufhielt, auf die Tat aufmerksam
und schaltete das Licht ein. Der oder die Täter ließen von ihrem 
Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Es entstand 
lediglich geringer Sachschaden an einem Bewegungsmelder. Die Polizei 
geht davon aus, dass ein weiterer Einbruch verhindert wurde. Bereits 
in der Nacht zu Sonntag waren bislang unbekannte Täter in das Gebäude
des Golfclubs eingestiegen und hatten u. a. Bargeld gestohlen.

Einbruchsversuch in Reihenhaus
Verden. Mit Hilfe eines mitgebrachten Werkzeugs haben bislang 
unbekannte Täter in den letzten Tagen versucht, gewaltsam in ein 
Reihenhaus im Buschblütenweg einzudringen. Zwei Hebelmarken an der 
Hauseingangstür zeugen von dem vergeblichen Versuch der Täter, 
gewaltsam in das Gebäude zu gelangen. Warum der Diebstahl 
letztendlich scheiterte, ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen 
versuchten schweren Diebstahls und sucht nach etwaigen Zeugen. 
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Verden/Osterholz unter Telefon 
04231/8060 entgegen.

Radfahrerin erlitt Verletzungen
Verden. Leichte Verletzungen hat am Dienstagmorgen eine 23-jährige 
Radfahrerin aus Bremen erlitten, die von einem Autofahrer, der ein 
Firmengelände an der Eitzer Straße verlassen wollte,  übersehen 
wurde. Obwohl die 23-Jährige noch versuchte, dem Auto auszuweichen, 
kam es zur Kollision. Der Schaden läuft sich auf rund 200 Euro.

Leitpfosten auf die Fahrbahn gelegt - Ermittlungen wegen gefährlichen
Eingriffs in den Straßenverkehr
Kirchlinteln. Bislang unbekannte Täter haben am Dienstagabend gegen 
21:55 Uhr zwei Leitpfosten entlang der Armser Dorfstraße auf die 
Fahrbahn gelegt. Eine 19-jährige Autofahrerin erkannte die 
Hindernisse auf der Fahrbahn zu spät und überfuhr einen der beiden 
Leitpfosten. Es entstand kein Sachschaden, allerdings wurde die 
Fahranfängerin dadurch gefährdet. Einen konkreten Hinweis auf die 
Verursacher gibt es bislang nicht. Allerdings könnte eine Beobachtung
der 19-Jährigen mit dem Vorfall im Zusammenhang stehen. Kurz vor dem 
Unfall war ihr aus Richtung der abgelegten Leitpfosten ein mit zwei 
Personen besetzter schwarzer Roller entgegengekommen. Ob es sich 
dabei um die Täter gehandelt hat, ist noch unklar. Die Polizei 
ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und 
sucht nach etwaigen Zeugen. Hinweise nehmen die Polizeidienststellen 
in Kirchlinteln (Telefon 04236/1480) und Verden (Telefon 04231/8060) 
entgegen.

Unfallfahrer deutlich alkoholisiert
Dörverden. Im Anschluss an einen Parkplatzrempler auf dem Gelände 
eines Getränkemarktes in der Großen Straße musste sich ein 
55-jähriger Autofahrer am Dienstagnachmittag einer Blutprobe 
unterziehen. Polizeibeamte stellten bei der Aufnahme des 
Verkehrsunfalls deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 
55-Jährigen fest. Ein Vortest am sogenannten Alcomaten ergab einen 
Atemalkoholwert von 2,90 Promille. Durch den Zusammenstoß entstand 
ein Schaden von rund 1.000 Euro. Verletzt wurde dabei niemand.

Autoradios ausgebaut
Achim. Bislang unbekannte Diebe haben sich am Montagabend oder in den
darauffolgenden Nachtstunden auf das Gelände eines 
Abschleppunternehmers in der Straße "Auf den Mehren" begeben und 
haben aus zwei dort abgestellten Fahrzeugen die Autoradios ausgebaut.
Um an das Diebesgut zu gelangen, mussten der oder die Täter gewaltsam
in die Fahrzeuge eindringen. Dadurch entstand zusätzlicher Schaden. 
Die Gesamthöhe wird von der Polizei mit rund 2.000 Euro angegeben. 
Die Beamten haben Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet 
und suchen nach etwaigen Zeugen. Hinweise nimmt das 
Polizeikommissariat in Achim unter Telefon 04202/9960 entgegen.

Nummernschilder entwendet
Achim. Von einem Pkw, der in der Nacht zu Dienstag im Finienweg auf 
dem Grünstreifen vor einer Grundstückseinfahrt abgestellt war, haben 
Unbekannte beide Kennzeichen gestohlen. Die Polizei schließt nicht 
aus, dass mit den entwendeten Kennzeichen (VER - J 2798) weitere 
Straftaten begangen werden könnten. Zeugen, die den Diebstahl 
beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Nummernschilder geben
können, werden gebeten, sich unter Telefon 04202/9960 mit dem 
Polizeikommissariat in Achim in Verbindung zu setzen.

Diebe kamen mit der Leiter  
Achim. Mit Hilfe einer Leiter haben sich bislang unbekannte 
Einbrecher am Dienstagnachmittag Zugang zu einer Vierzimmerwohnung in
der Dresdener Straße verschafft und neben Schmuck und Bargeld auch 
zwei Handys und einen Tablet-PC gestohlen. Der Schaden ist 
beträchtlich. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei dürfte 
sich der Einbruch zwischen 14 Uhr und 15:30 Uhr ereignet haben. Die 
Beamten gehen davon aus, dass der gewaltsame Einstieg über Leiter und
Balkon nicht unbemerkt geblieben sein dürfte und sucht nun nach 
etwaigen Zeugen, die in dem Zusammenhang verdächtige Personen 
beobachtet haben oder darüber hinaus sachdienliche Hinweise geben 
können. Anrufe nimmt das Polizeikommissariat in Achim unter Telefon 
04202/9960 entgegen.

Autohandel bestohlen
Achim. Von dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandels im Finienweg sind 
in den letzten Tagen zwei Autos verschwunden. Ein 
Firmenverantwortlicher geht von einem Diebstahl aus. Verschwunden 
sind ein Mercedes 308 D und ein Opel Sintra. Beide Fahrzeuge waren 
nicht für den Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassen. Da es sich
in beiden Fällen um ältere Gebrauchtfahrzeuge handelt, beläuft sich 
die Höhe des entstandenen Schadens auf rund 2.000 Euro. Zeugen, die 
in den vergangenen Tagen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im 
Finienweg beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 
04202/9960 an das Polizeikommissariat in Achim zu wenden.

Auto landet in Vorgarten
Achim. An der Kreuzung Friedrichstraße/Clüverstraße im Verlauf der 
Borsteler Landstraße ist es am frühen Dienstagmorgen zu einem 
folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Zum Glück wurde niemand 
verletzt. Allerdings wird die Höhe des entstandenen Schadens von der 
Polizei mit knapp 9.000 Euro angegeben. Zu dem Unfall kam es, als ein
44-jähriger Autofahrer, der von der Friedrichstraße auf die Borsteler
Landstraße abbiegen wollte, den Kleinwagen einer 18-jährigen 
Fahranfängerin aus Thedinghausen übersah. Durch den heftigen 
Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde der VW Fox der Fahranfängerin in 
einen angrenzenden Vorgarten geschleudert. Dadurch entstand 
zusätzlicher Schaden.

Ermittlungen wegen Fahrerflucht
Ottersberg. Ermittlungen wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht
hat die Polizei gegen einen 81-jährigen Ottersberger eingeleitet. 
Beim Zurücksetzen aus einer Parklücke in der Grünen Straße hat der 
Rentner ein geparktes Fahrzeug touchiert und daran einen nicht 
unerheblichen Schaden verursacht. Aufmerksame Zeugen konnten sich das
Kennzeichen des Verursacher-Fahrzeugs notieren. Ermittlungen der 
Polizei führten dann auf die Spur des 81-Jährigen, gegen den 
inzwischen ein Strafverfahren eingeleitet wurde. Die Schäden an 
beiden Unfallfahrzeugen sind deckungsgleich. Die Gesamthöhe des 
Schadens wird mit rund 1.500 Euro angegeben.

Autofahrerin erleidet Schwächeanfall
Thedinghausen. Beim Befahren der Bahnhofstraße hat eine 70-jährige 
Autofahrerin aus Thedinghausen am Dienstagabend offenbar einen 
Schwächeanfall erlitten. In der Folge kam ihr Pkw von der Fahrbahn ab
und stieß gegen zwei am Fahrbahnrand geparkte Pkw, an denen 
erheblicher Schaden entstand. Die Gesamthöhe wird von der Polizei mit
rund 25.000 Euro angegeben. Die 70-Jährige musste sich in 
medizinische Behandlung begeben.

Schwerverletzter bei Wildunfall
Kirchlinteln. Um einem Stück Rehwild, das die Armsener Dorfstraße 
überquerte,  auszuweichen, hat ein 31jähriger Autofahrer aus Armsen 
am späten Dienstagabend das Steuer seines Skoda Oktavia verrissen. In
der Folge kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab, knickte einen 
Straßenbaum um und überschlug sich mehrfach im Seitenraum. Das 
Fahrzeug blieb auf der Beifahrerseite liegen. Dem schwerverletzten 
Fahrzeugführer gelang es, sich selbst aus dem Fahrzeug zu befreien. 
Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. An 
seinem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104 Mobil: 0152 /56 88 06 04

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: