Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Trickdieb unterwegs++Einbruch in Tabakgeschäft++Einbruch in Wohnhaus++Strohballenpresse brennt++Falsche Polizeibeamte++Mehrere Unfälle++

Landkreis Verden (ots) -

Trickdieb unterwegs
Achim. Am Dienstagvormittag kam es gegen 12 Uhr zu zwei 
Trickdiebstählen. Ein bislang unbekannter Täter fragte einen 
67-jährigen Mann in der Obernstraße in Höhe des Rathauses am dortigen
Baumparkplatz, ob er ein 2-Euro-Stück wechseln könne. 
Der hilfsbereite Mann suchte in seinem Münzgeldfach seines 
Portmonees, als der bislang unbekannte Täter ebenfalls in das Fach 
fasste. Kurze Zeit später stellte der 67-Jährige fest, dass 400 Euro 
fehlen.
Beim zweiten Fall fragte vermutlich der gleiche Täter einen 
66-jährigen Mann ebenfalls nach Kleingeld, um ein 2-Euro-Stück zu 
wechseln. Auch hier griff der unbekannte Täter in das Münzgeldfach, 
woraufhin der 66-Jährige das Portmonee weg zog. Dennoch konnte der 
Täter hier 30 Euro entwenden. 
Der etwa 30-40 Jahre alte Täter war zwischen 170cm und 180cm groß, 
war dunkel gekleidet und hatte eine kräftige Statur. 
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Achim (Tel. 04202-9960) zu
melden.
Die Polizei warnt vor dieser Diebstahlsmasche, bei der überwiegend 
ältere Menschen als Opfer gewählt werden. Seien Sie gegenüber Fremden
besonders vorsichtig, händigen sie keinesfalls ihr Portemonnaie aus 
und lassen Sie sich auch nicht hineingreifen. Häufig zeigen Sie 
schnell mit einem Finger auf eine passende Münze im Kleingeldfach. 
Dieser kleine Augenblick reicht den geschickten Trickdieben bereits 
aus und die Geldscheine sind weg. Wenn Sie unsicher sind, lehnen Sie 
die Anfrage höflich ab.

Einbruch in Tabakwarengeschäft
Verden. In der Nacht zu Mittwoch gelangten bislang unbekannte Täter 
in die Bahnhofshalle in der Bahnhofstraße und von dort in ein 
Tabakwarengeschäft. Sie entwendeten zahlreiche Zigarettenschachteln 
und konnten unerkannt entkommen. 

Einbruch in Wohnhaus
Dörverden. Am Dienstag in der Zeit von etwa 14 bis 17 Uhr 
verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem
Einfamilienhaus am Mühlenweg. Sie durchwühlten die Räume und konnten 
mit bislang unbekanntem Diebesgut entkommen. 

Strohballenpresse samt Ackerschleppter durch Brand zerstört
Kirchlinteln. Am Dienstag gegen 22 Uhr geriet bei Arbeiten auf einem 
Feld an der Kükenmoorer Straße eine Strohballenpresse samt des 
Ackerschleppers in Brand. Der 26-jährige Fahrer des Ackerschleppers 
konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Ackerschlepper und
die Strohballenpresse wurden bei dem Brand völlig zerstört. Der 
Schaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Anrufe von falschen Polizeibeamten
Landkreis Verden. In den letzten Tagen gab es vermehrt Anzeigen bei 
der Polizei Verden und Achim über Anrufe angeblicher Kripo-Beamte. 
Diese hätten Fragen zu vorhandenem Schmuck, Bargeld oder Geld auf dem
Girokonto sowie zu Sicherheitseinrichtungen am Haus gestellt. Hierzu 
lassen sich die falschen Polizeibeamten verschiedene Geschichten 
einfallen, wie z.B. ein Zettel mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift 
wurde bei aufgefundenem Diebesgut festgestellt. Bislang ist es 
glücklicherweise zu keinen Schäden gekommen. 
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang jedoch daraufhin, dass echte
Polizeibeamte am Telefon nie Fragen nach vorhandenem Geld, Schmuck 
oder Ähnlichem stellen. Sollten Sie sich unsicher sein, sagen Sie dem
angeblichen Polizeibeamten, dass Sie die Polizei unter der 
Amtsleitung anrufen und sich zu ihm verbinden lassen. Ein richtiger 
Polizeibeamter hat für ein solches Verhalten Verständnis.

Unfall mit Motorradfahrer
Kirchlinteln-Hohenaverbergen. Am Dienstag gegen 16 Uhr befuhr ein 
49-jähriger Mazda-Fahrer die Verdener Straße in Richtung Walsrode und
wollte am Ortseingang in Hohenaverbergen nach links auf einen 
Parkplatz einbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 
49-jährigen Motorradfahrer. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 
Motorradfahrer leicht. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Unfall beim Fahrspurwechsel
Oyten, A1. Am Dienstag gegen 21 Uhr wechselte ein 31-jähriger 
Mercedes-Fahrer auf der A1 in Richtung Osnabrück zwischen den 
Anschlussstellen Posthausen und Oyten von der mittleren auf die linke
Fahrspur. Hierbei übersah er einen 35-jährigen BMW-Fahrer, der den 
linken Fahrstreifen befuhr. Der BMW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß 
durch ein Ausweichmanöver zwar verhindern, geriet allerdings ins 
Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. Ein folgender 
55-jähriger Audi-Fahrer konnte den umherfliegenden Fahrzeugteilen 
nicht mehr ausweichen und überfuhr diese. Es entstand ein Sachschaden
von insgesamt etwa 13.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall 
niemand.

Reh ausgewichen - 3 Leichtverletzte
Langwedel. Am Dienstag gegen 23 Uhr befuhr ein 22-jähriger die 
Haberloher Straße in Richtung Hellwege, als ein Reh die Fahrbahn 
überquerte. Der 22-jährige Skoda-Fahrer wich dem Reh aus, kam nach 
links von der Fahrbahn ab, schleuderte über eine Kreuzung und 
kollidierte mit einem Baum. Der 22-jähriger Fahrer sowie eine 
19-jährige Insassin und ein 20-jähriger Insasse wurden bei dem Unfall
leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Der 
Skoda musste abgeschleppt werden.
 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Simon Grommisch
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: