Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Einbrüche in Garagen++Einbruch in Lebensmittelgeschäft++Einbruch in Wohnhaus++Anrufe von falschen Polizeibeamten++

Landkreis Osterholz (ots) -

Einbrüche in Garagen
Schwanewede. Am vergangenen Wochenende gelangten bislang unbekannte 
Täter gewaltsam in eine Garage im Krudops Busch und eine Garage am 
Philosophenweg. In beiden Fällen werden mehrere Fahrräder entwendet. 
Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen, die 
verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der 
Polizei Schwanewede (Tel. 04209-914690) zu melden.

Einbruch in Lebensmittelgeschäft
Ritterhude. Am Dienstag gegen 1:30 Uhr zerstörte ein bislang 
unbekannte Täter eine Glastür eines Lebensmitteldiscounters an der 
Straße "Auf der Ihle" durch ein Einwerfen mit einem Gullydeckel. Der 
Täter konnte unerkannt, aber ohne Beute, flüchten. 

Einbruch in Wohnhaus
Lilienthal. In der Zeit von Sonntagvormittag bis Montagmorgen 
gelangten bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der 
Schloetelborgstraße. Sie durchwühlten das gesamte Wohnhaus und 
konnten unerkannt entkommen. Ob und was die Täter entwenden konnten, 
ist bislang nicht geklärt. 

Anrufe von falschen Polizeibeamten
Osterholz-Scharmbeck, Lilienthal. In den letzten Tagen gab es 
vermehrt Anzeigen bei der Polizei Osterholz-Scharmbeck und Lilienthal
über Anrufe angeblicher Kripo-Beamte. Diese hätten Fragen zu 
vorhandenem Schmuck, Bargeld oder Geld auf dem Girokonto sowie zu 
Sicherheitseinrichtungen am Haus gestellt. Hierzu lassen sich die 
falschen Polizeibeamten verschiedene Geschichten einfallen, wie z.B. 
ein Zettel mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift wurde bei 
aufgefundenem Diebesgut festgestellt. Bislang ist es glücklicherweise
zu keinen Sachschäden oder strafbaren Handlungen gekommen. 
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang jedoch daraufhin, dass echte
Polizeibeamte am Telefon nie Fragen nach vorhandenem Geld, Schmuck 
oder Ähnlichem stellen. Sollten Sie sich unsicher sein, sagen Sie dem
angeblichen Polizeibeamten, dass Sie die Polizei unter der 
Amtsleitung anrufen und sich zu ihm verbinden lassen. Ein richtiger 
Polizeibeamter hat für ein solches Verhalten Verständnis.
 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Simon Grommisch
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: