Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Einbruch in Einfamilienhaus++Einbruch in Reihenhaus++VW Transporter ausgeschlachtet++Scheune abgebrannt++Zwei Unfälle am Stauende++Hund im Auto gelassen++Stau nach LKW-Unfall++

Landkreis Verden (ots) -

Einbruch in Einfamilienhaus
Achim-Uesen. In der Zeit von Montag, dem 4.7.2016, bis 
Sonntagvormittag gelangten bisher unbekannte Täter gewaltsam in ein 
Einfamilienhaus am Richtweg. Sie durchsuchten Schränke und Schubladen
und konnten entkommen. Bislang ist nicht bekannt, ob die Täter etwas 
entwendet haben. 

Einbruch in Reihenhaus
Oyten. Von Samstagnachmittag bis Sonntagvormittag verschafften sich 
bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Reihenhaus an der
Königsberger Straße. Sie dursuchten die Räume nach Wertsachen und 
konnten mit bislang unbekanntem Diebesgut entkommen. 

VW Transporter ausgeschlachtet
Ottersberg. Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag brachen 
bislang unbekannte Täter einen VW Transporter auf, welcher auf dem 
Parkplatz in der Nähe des Sportplatzes am Fährwisch abgestellt war. 
Sie entwendeten nicht nur Elektronikgegenstände, sondern auch alle 
Fahrzeugsitze sowie den eingebauten Klapptisch. Die Täter konnten 
unerkannt flüchten. 
Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können oder verdächtige 
Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei 
Ottersberg (Tel. 04205-8604) in Verbindung zu setzen. 

Scheune abgebrannt
Kirchlinteln-Brunsbrock. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am 
späten Sonntagabend eine Scheune in der Lerchenstraße in Brand. In 
der Scheune wurden neben Strohballen und drei Kleinkrafträder und ein
Rasenmäher gelagert. Ein Vollbrand konnte auch durch die Feuerwehr 
nicht mehr verhindert werden. Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro 
geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache 
aufgenommen.

Zwei Unfälle am Stauende
Oyten - A1. Am Sonntagnachmittag kam es fast zeitgleich zu zwei 
Verkehrsunfällen am Stauende zwischen den Anschlussstellen Posthausen
und Oyten in Richtung Bremen. Ein 30-jähriger Audi-Fahrer und 
79-jähriger Mercedes-Fahrer haben das Stauende zu spät bemerkt und 
sind auf die wartenden Autos aufgefahren. Hierbei wurden insgesamt 
sechs Personen leicht verletzt. Der Sachschaden an den sechs 
beteiligten Fahrzeugen wird auf etwa 16000 Euro geschätzt.  

Hund im Auto gelassen
Achim. Bei etwa 29 Grad Außentemperatur bemerkte ein aufmerksamer 
Passant einen hechelnden Hund in einem Auto in der 
Margarete-Steiff-Allee, bei dem die Scheiben nur einen Spalt geöffnet
waren. Der Passant rief daraufhin die Polizei, welche daraufhin die 
Fahrerin des Autos erreichen konnte. Gegen die Fahrerin wird nun 
wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Stau nach LKW-Unfall
Oyten, A1. Am Montagmorgen gegen 5 Uhr kam ein 37-jähriger Fahrer 
eines Sattelzuges vor der Anschlussstelle Oyten in Richtung Hamburg 
aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er 
überfuhr die Schutzplanke und blieb im Seitenraum liegen. Bei dem 
Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Aufgrund aufwendiger 
Bergungsmaßnahmen mit zwei Kränen musste die der rechte und mittlere 
Fahrstreifen gesperrt werden. Es kam zu erheblichen 
Verkehrsbeeinträchtigungen. 
 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Simon Grommisch
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: