Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Reststoffcontainer geriet in Brand ++ Pferdeanhänger entwendet ++ Auffahrunfall fordert drei Verletzte ++

Landkreis Verden (ots) -

Reststoffcontainer geriet in Brand
Langwedel. Mit zwölf Feuerwehrleuten war am Mittwoch, gegen 21 Uhr, 
die Feuerwehr Langwedel auf dem Gelände eines Betriebes an der Großen
Straße im Einsatz. Der Inhalt eines Reststoffcontainers im Innenhof 
der Firma war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die 
Brandbekämpfer brachten den Schwelbrand zügig unter Kontrolle. Der 
Metallcontainer blieb unbeschädigt, auch waren keine sonstigen 
Beschädigungen zu beklagen. Nach rund einer halben Stunde war der 
Einsatz bereits wieder beendet.


Pferdeanhänger entwendet
Achim/Uphusen. Auf einen Pferdeanhänger, der auf einem Grundstück der
Straße Soorenkamp stand, hatten es unbekannte Täter zwischen 
Dienstagabend und Mittwochmittag abgesehen. Die Diebe stahlen den 
nicht zugelassenen Anhänger, der einen dunkelbraunen Holzaufbau und 
eine graue Plane mit Fenstern hat. Auf den Seiten befinden sich zudem
Pferdebilder. Von den Dieben und dem Diebesgut fehlt jede Spur. Die 
Polizei Achim ermittelt wegen Diebstahls.


Auffahrunfall fordert drei Verletzte
Ottersberg/Posthausen. Ein Auffahrunfall auf der Straße 
Hintzendorf-Mitteldorf (K5) forderte am Mittwoch, gegen 15:15 Uhr, 
drei Verletzte. Ein 49-jähriger Fahrer eines Ford-Geländewagens war 
auf der Kreisstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Als vor ihm 
andere Autofahrer verkehrsbedingt bremsten, reagierte er zu spät und 
fuhr auf einen Mercedes auf, in dem zwei 20- und 21-jährige Männer 
saßen. Der Mercedes wurde wiederum auf einen Suzuki geschoben, in dem
eine 50-jährige Frau am Steuer saß. Lediglich der Unfallverursacher 
blieb unverletzt, die Insassen im Mercedes und die Suzuki-Fahrerin 
erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 
rund 11.000 Euro. Gegen den Ford-Fahrer ermittelt die Polizei Achim 
nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: