Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Dieb durchwühlt Auto vor Polizeidienststelle ++ Tasche aus Auto gestohlen ++ Zwei Verletzte nach Unfall ++ Handy geraubt ++

Landkreis Verden (ots) -

Dieb durchwühlt Auto vor Polizeidienststelle
Verden. Auf frischer Tat wurde am Mittwoch, gegen 15:30 Uhr, ein Dieb
erwischt, der einen aus seiner Sicht denkbar ungünstigen Tatort 
gewählt hat. Beamte der Polizei Verden beobachteten ihn durch ein 
Bürofenster des Zentralen Kriminaldienstes an der 
Bürgermeister-Münchmeyer-Straße, wie er in geduckter Haltung auf ein 
Grundstück auf der gegenüberliegenden Straßenseite schlich. Die 
Polizisten zögerten nicht lange und folgten dem Verdächtigen. Hinter 
dem Wohnhaus ertappten sie ihn schließlich, wie er gerade ein dort 
abgestelltes Auto nach möglichem Diebesgut durchwühlte. Bei dem Mann 
handelt es sich um einen 29-jährigen Mann aus Verden. Gegen ihn 
leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls 
ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß 
gesetzt.


Tasche aus Auto gestohlen
Verden. Eine offen auf dem Beifahrersitz abgelegte Handtasche war am 
Mittwoch, zwischen 18 Uhr und 21 Uhr, offenbar eine Einladung für 
einen unbekannten Dieb. Der Täter schlug eine Scheibe des Autos, das 
Hinter der Mauer geparkt war, ein und griff sich die Tasche samt 
Inhalt. Von dem Unbekannten fehlt jede Spur. Die Polizei Verden hat 
die Ermittlungen wegen schweren Diebstahls eingeleitet. 


Zwei Verletzte nach Unfall
Achim. Bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Badener Holz wurden am
Mittwoch, zwei Personen verletzt. Ein 22-jähriger Fahrer eines Opels 
bog gegen 9:30 Uhr von der Straße Badener Holz (K6) kommend nach 
rechts auf die K23 ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von 
links herannahenden 75-jährigen Mercedesfahrers, der die K23 in 
Richtung Badenermoor befuhr. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurden 
der Mann im Mercedes sowie eine 74-jährige Mitfahrerin leicht 
verletzt. Beide Pkw wurden erheblich beschädigt und mussten daher 
abgeschleppt werden.


Handy geraubt
Verden. Fünf unbekannte Täter haben am Dienstag, gegen 19:40 Uhr, 
einen 15-Jährigen am Verdener Bahnhof überfallen. Der Jugendliche 
wartete am Bahnsteig Gleis 2 auf seinen Zug, als plötzlich fünf 
Personen auf ihn zukamen. Einer von ihnen hielt ein Messer in der 
Hand und forderte die Herausgabe des Handys. Als das Opfer sein 
Smartphone aushändigte, rannten die fünf Unbekannten in Richtung 
Fußgängerunterführung und anschließend in unbekannte Richtung davon. 
Bei zwei Tätern soll es sich um 20 bis 30 Jahre alte Männer handeln. 
Einer war etwa 190 cm groß und schlank. Er sprach Deutsch mit 
fremdsprachigem Akzent. Bekleidet war er mit schwarzer Jacke, die ein
braunes Fell an der Kapuze hatte, sowie mit einer blauen Jeans. Bei 
seinem Komplizen handelte es sich um einen etwa 180 cm großen und 
kräftigeren Mann, der mit einer braunen Kapuzenjacke mit hellem 
Fellkragen bekleidet war. Hinweise zur Tätergruppe nimmt die Polizei 
Verden, die die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung 
aufgenommen hat, unter Telefon 04231/8060 entgegen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: