POL-VER: ++ Einbruch in Einfamilienhaus ++ Brand einer Holzhütte ++ Geringer Gebäudeschaden nach Brand ++ Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen ++ Unfall mit Sommerreifen auf Schnee ++ Mitfahrerinnen verletzt ++

Landkreis Verden (ots) -

Einbruch in Einfamilienhaus
Kirchlinteln/Armsen. Unbekannte Täter brachen zwischen Sonntagabend 
und Montagmittag in ein Einfamilienhaus an der Straße Upn Heidbarg 
ein. Sie hebelten eine Terrassentür auf und gelangten so in die 
Wohnung, wo sie Schmuck sowie diverse elektronische Geräte wie 
Fernseher und Camcorder entwendeten. Mit ihrer Beute flüchteten sie 
unerkannt. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen aufgenommen.


Brand einer Holzhütte
Kirchlinteln/Otersen. Relativ glimpflich waren die Folgen einer 
Glutentstehung am Montag, gegen 20:15 Uhr, in einer kleinen Holzhütte
am Tegtweg. Aus ungeklärter Ursache kam es in einer Zwischenwand der 
etwa 25 qm großen Hütte, die als Gemeinschafts- und Jugendraum in der
Nachbarschaft genutzt wird, zu einer Glutentstehung. Ein Anwohner 
versuchte noch, die Glut mit einem Feuerlöscher zu löschen. Dies 
gelang ihm nicht, er erlitt dabei zudem leichte Verletzungen. 
Schließlich löschten die freiwilligen Feuerwehren aus Otersen und 
Neddenaverbergen die Glut, sodass der entstandene Schaden gering 
blieb. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt. Die Ermittlungen 
zur Brandursache dauern an.


Geringer Gebäudeschaden nach Brand
Achim/Bierden. Zu einem Brand auf einem Dachboden eines 
Einfamilienhauses an der Straße  Bierdener Kämpe kam es am frühen 
Dienstagmorgen. Der 44-jährige Bewohner des Hauses wurde rechtzeitig 
wach und bemerkte gegen 2:30 Uhr die Flammen. Eigene Versuche, die 
Flammen zu ersticken, missglückten, woraufhin er die Feuerwehr 
alarmierte. Erst den professionellen Brandbekämpfern aus Achim und 
Bierden gelang es, das Feuer zügig zu löschen. Der 44-Jährige blieb 
unverletzt und konnte nach dem Feuerwehreinsatz im Haus verbleiben, 
da sich die Beschädigungen im Rahmen hielten und nur auf den 
Dachboden erstreckten. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 
10.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen des Polizeikommissariats 
Achim hinsichtlich der Brandursache dauern an. 


Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen
Oyten. Vier Autos waren am Montag, gegen 16:45 Uhr, an einem 
Verkehrsunfall auf der Hauptstraße beteiligt. Ein 63-jähriger 
Autofahrer war auf der L168 aus Bremen kommend in Richtung Bassen 
unterwegs. Er übersah, dass vor ihm eine 25-jährige VW-Fahrerin 
verkehrsbedingt bremsen musste. Er fuhr auf und schob den VW auf 
einen davor fahrenden BMW und diesen wiederum auf einen Ford. Die 
25-Jährige Frau erlitt wie die 43-jährige BMW-Fahrerin leichte 
Verletzungen. An den vier Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 
13.000 Euro. Da die Beamten der Polizeistation Oyten bei der 
Unfallaufnahme feststellten, dass der 63-jährige Unfallverursacher 
alkoholisiert war, stellten sie seinen Führerschein sicher und 
leiteten gegen ihn ein Strafverfahren ein. 


Unfall mit Sommerreifen auf Schnee
Verden. Trotz der winterlichen Straßen war am Montag ein 24-jähriger 
BMW-Fahrer mit Sommerreifen unterwegs, woraufhin es prompt zu einem 
Verkehrsunfall kam. Der junge Mann befuhr den Lönsweg. Als er an 
einem geparkten Pkw vorbeifahren wollte, geriet er ins Rutschen und 
kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford, in dem ein 45-jähriger 
Mann saß. Bei dem Zusammenprall erlitt der Ältere leichte 
Verletzungen. Beide Autos wurden beschädigt, der Schaden wird auf 
rund 2000 geschätzt. Gegen den BMW-Fahrer ermittelt die Polizei 
Verden wegen fahrlässiger Körperverletzung.


Unfallfahrer flüchtet
Verden/Dauelsen. Ein unbekannter Fahrzeugführer prallte am 
Montagnachmittag an der Straße Bärenkamp gegen einen Metallzaun 
dortiger Anwohner, wodurch erheblicher Sachschaden entstand. Der 
Verursacher setzte seine Fahrt fort und beging Unfallflucht. 
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Verden unter Telefon 04231/8060 
entgegen.


Mitfahrerinnen verletzt
Thedinghausen. Folgenschwer war ein Verkehrsunfall am Montag, gegen 
23:30 Uhr, auf der schneeglatten Bahnhofstraße. Eine 19-jährige 
Fahrerin eines Nissan war in Richtung Lehmstraße unterwegs. In einer 
Rechtskurve kam die junge Frau ins Schleudern und kollidierte mit 
einem Zaun. Ihre zwei Mitfahrerinnen im Alter von 17 und 18 Jahren 
erlitten bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Am Nissan entstand 
ein Schaden von rund 3000 Euro, er war nicht mehr fahrbereit und 
musste abgeschleppt werden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: