Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Verden und der Polizeiinspektion Verden/Osterholz Schneller Fahndungserfolg nach Brand in Tischlerei

POL-VER (ots) -

(Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Verden und der 
Polizeiinspektion Verden/Osterholz)


Schneller Fahndungserfolg nach Brand in Tischlerei
Achim

Einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Polizei in Achim 
verbuchen. Bei dem Brand von 79 Gitterboxen mit Holz auf dem Gelände 
eines Holzverarbeitungsbetriebs im Achimer Industriegebiet am 
vergangenen Montag war es zu einem Schaden von ca. 16.000 Euro 
gekommen. Beamte des Polizeikommissariates Achim hatten sofort die 
Ermittlungen aufgenommen und stießen dabei auf zwei Männer aus 
Langwedel. Die Tatverdächtigen räumten bei ihren Vernehmungen eine 
Beteiligung an der Brandstiftung ein.

In Vorbereitung zu der Brandstiftung hatten die 19- und 23-jährigen 
Täter zuvor noch einen Benzinkanister in Etelsen gestohlen und waren 
damit zum Brandort gefahren. Dort angekommen verschütteten sie das 
mitgeführte Benzin und zündeten es an. Die Feuerwehr verhinderte ein 
Übergreifen der Flammen auf ein Fahrzeug und ein angrenzendes 
Gebäude.

Nach vorläufiger Festnahme wurde gegen den jüngeren Täter gestern 
seitens der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl beantragt. Dieser wurde
durch das Amtsgericht in Verden unter Meldeauflagen außer Vollzug 
gesetzt. Der weitere Beschuldigte wurde wegen fehlender Haftgründe 
wieder entlassen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
PHK Marcus Neumann
Telefon: 04231/806-258
mobil 01525-6880604

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: