Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom Sonntag, den 31.05.2015

Landkreise Verden & Osterholz (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom Sonntag, den 31.05.2015

Landkreis Verden

Domweihauftakt, Unfallverursacher schlägt das Opfer, Leiterwagen der Feuerwehr Verden im Einsatz, Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer, Zeuge beobachtet Unfallflüchtigen, Kind vom Pkw erfasst

Domweihauftakt Verden. Es ist Domweihzeit. Einher geht die traditionelle Veranstaltung, mitten in Verdens Innenstadt, auch immer mit einem erhöhten Einsatzaufkommen für die Verdener Polizei. Am Mittag begleitete die Polizei den Domweihumzug. Der Umzug verlief ohne nennenswerte Vorkommnisse. Am Abend und in der Nacht hatten die Einsatzkräfte rund um die Domweih alle Hände voll zu tun. Über 30 Einsätze wurden vermerkt. Dabei handelte es sich überwiegend um kleinere Auseinandersetzungen und Streitigkeiten sowie um vereinzelte hilflose Personen, die möglicherweise das eine oder andere Bierchen zu viel konsumiert hatten. Nach dem Ende der Domweih verlagerte sich das Einsatzgeschehen zunehmend in Richtung der Stadthalle Verden. Hier feierten bis zu 1600 Besucher den Beginn der Domweih bis in die Morgenstunden hinein. Hier blieb es wie zuvor bei kleineren Ausandersetzungen. Insgesamt zieht die Polizei ein positives Fazit nach dem ersten Einsatztag. Bei der großen Anzahl an feierfreudigen Bürgerinnen und Bürger, sei alles insgesamt im Rahmen geblieben.

Unfallverursacher schlägt das Opfer Verden. Am späten Samstagabend fuhr ein männlicher Fahrer eines VW Passat, mit der Fahrzeugfront gegen das Bein eines 19-jährigen Mannes aus Eystrup. Im Anschluss stieg der Unfallverursacher aus seinem Fahrzeug aus und schlug dem 19-Jährigen mehrere Male ins Gesicht. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise auf den Fahrer oder auf das Kennzeichen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Verden unter der Tel.: 04231/8060 zu melden.

Leiterwagen der Feuerwehr Verden im Einsatz Kirchlinteln. Am Samstagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einer Gefahrenstelle aus. Auf der Landesstraße 160, zwischen den beiden Abzweigern nach Armsen und Neddenaverbergen, drohte ein großer Ast auf die Fahrbahn zu fallen. Da der Ast etwa in 15m Höhe hing, wurde der Leiterwagen der Feuerwehr Verden angefordert. Mit einer Kettensäge wurde der Ast abgetrennt. Während den Arbeiten wurde die L 160 für ca. 30 Minuten voll gesperrt.

Motorradfahrer stürzt und wird schwer verletzt Kirchlinteln/Walsrode. Am Samstagmittag fuhr ein 39-jähriger aus Berlin mit seinem Motorrad auf der BAB 27 in Richtung Walsrode. Trotz starker Regenfälle überholte er mehrere Pkw und verlor auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, wodurch er zu Fall kam und auf die Fahrbahn stürzte. Er rutschte über die Fahrbahn und landete mit dem Motorrad in der Seitenschutzplanke. Durch den Aufprall erlitt er schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in das nächste Krankenhaus geflogen werden. Die Autobahn wurde für die Unfallaufnahme längere Zeit gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 9.000 Euro geschätzt.

Zeuge beobachtet Unfallflüchtigen Ottersberg/Posthausen. Auf dem Parkplatz des dortigen Kaufhauses kam es zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines VW Touran fuhr zunächst rückwärts aus der Parklücke heruas und stiess beim Wiederanfahren gegen einen parkenden VW Jetta. Der Fahrer kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge, der das Geschehen aufmerksam beobachtete, informierte daraufhin die Polizei, so dass der Verursacher zeitnah ermittelt werden konnte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Kind von Pkw erfasst Achim/Uphusen. Am Samstagabend kam es in Achim-Uphusen zu einem Verkrhsunfall. Der 20-jährige Fahrer eines BMW befuhr die Straße Zum Klümoor in Richtung Uphuser Heerstraße. Im Einmündungsbereich missachtete er die Vorfahrt eines 11-jährigen Fahrradfahrers. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß auf die Fahrbahn geschleudert. Glücklicherweise blieb es leichteren Verletzungen die ambulant im Krankenhaus behandelt werden konnten. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Landkreis Osterholz

Diebstahl eines Pkw, Personenschaden bei Verkehrsunfall

Diebstahl eines Pkw Grasberg. In der Nacht von Freitag auf Samstag, zwischen ca. 19.30 Uhr und 05.30 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter durch Auftrennen eines Metallgitterzaunes Zugang zu einem Firmengelände in Grasberg und schlugen die Seitenscheibe eines dort geparkten Pkw Jaguar XJ ein. Anschließend starteten sie den Pkw und verließen das Gelände mit diesem durch den geöffneten Zaun. Hierbei beschädigten sie einen geparkten Pkw Range Rover sowie ein Fallrohr einer Nachbarfirma. Zeugen die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Grasberg unter Tel.: 04208-1222, oder der Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter Tel.: 04791/3070 zu melden.

Personenschaden bei Verkehrsunfall Ritterhude. Am Samstagabend, kam es in Ritterhude, Lesumstoteler Straße, zu einem Verkehrsunfall im Gegenverkehr. Der 19-jährige Fahrer eines VW Golf 6 befuhr die Lesumstoteler Straße in Richtung Scharmbeckstotel und geriet in einer leichten Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem entgegenkommenden Pkw VW Sharan eines 53-jährigen Fahrzeugführers kollidierte. Hierbei zog sich eine Person leichte Verletzungen zu und wurde einem Krankenhaus zwecks medizinischer Behandlung zugeführt. Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212
Dundon, PK

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: