Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Einbrüche im Kleingärtnerverein ++ Erneuter Diebstahl aus Pkw ++ Auffahrunfall fordert einen Verletzten ++ Vorfahrt missachtet ++ Unbekannter beschädigt Höhenbegrenzung und flüchtet ++

Landkreis Verden (ots) -

Einbrüche im Kleingärtnerverein
Achim. Auf mehreren Parzellengrundstücken des Kleingärtnervereins an 
der Potsdamer Straße suchten Einbrecher in der Nacht von Montag auf 
Dienstag nach Wertgegenständen. Aus zwei Geräteschuppen entwendeten 
sie Kettensägen und Heckenscheren, in zwei weiteren Schuppen fanden 
sie kein Diebesgut. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen wegen 
schweren Diebstahls aufgenommen.


Erneuter Diebstahl aus Pkw
Verden. Erneut entwendete ein Dieb am helllichten Tage eine 
Handtasche aus einem im Verdener Stadtgebiet geparkten Auto. Eine von
außen sichtbare Handtasche, die sich in einem an der Andreasstraße 
geparkten Peugeot befand, war am Dienstagvormittag offenbar eine 
Einladung für den unbekannten Täter. Er schlug die Scheibe ein und 
griff sich die Tasche, in der sich diverse Papiere befanden. Die 
Polizei Verden ermittelt wegen schweren Diebstahls. Zeugen mögen sich
nicht scheuen, die Polizei anzurufen, wenn sie Personen sehen, die 
verdächtig in Autos hineinblicken.


Auffahrunfall fordert einen Verletzten
Blender. Ein 43-jähriger Mann wurde bei einem Verkehrsunfall auf der 
Blender Hauptstraße (L202) am Dienstag, kurz nach 6 Uhr, leicht 
verletzt. Er war mit einem Citroen auf der Landesstraße 202 in 
Richtung Verden unterwegs. Im Einmündungsbereich zur L 203 hielt er 
wegen des Stoppschildes, woraufhin ein nachfolgender 28-jähriger 
VW-Fahrer zu spät reagierte und auffuhr. An den Autos entstanden 
insgesamt ein Schaden von geschätzten 5000 Euro. Gegen den VW-Fahrer 
ermittelt die Polizei Achim wegen fahrlässiger Körperverletzung.


33-jährigen Autofahrer erwarten mehrere Strafverfahren
Achim/Uphusen. Mehrere Strafverfahren leiteten die Beamten des 
Polizeikommissariats Achim gegen einen 33-jährigen Autofahrer ein, 
der am Dienstag, gegen 7 Uhr, an einem Unfall an der Uphuser 
Heerstraße beteiligt war. Der Mann fuhr mit seinem Mitsubishi auf der
A1 in Richtung Osnabrück. Als er an der Anschlussstelle 
Uphusen/Mahndorf abfuhr, fuhr er auf einen an der Ampel zur Uphuser 
Heerstraße bremsenden 58-jährigen Fiat-Fahrer auf. Der 33-jährige 
Unfallverursacher flüchtete sofort vom Unfallort und fuhr in Richtung
Bremen weiter. Im Rahmen der Fahndung nach dem Mitsubishi stellten 
die alarmierten Beamten des Polizeikommissariats Achim das Auto sowie
den Fahrer in der Straße Zum Klümoor fest. Der Mann war alkoholisiert
und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Sein Fahrzeug war zudem 
nicht versichert. Der 33-Jährige muss sich daher verantworten für das
Unerlaubte Entfernen vom Unfallort, für das Fahren ohne 
Fahrerlaubnis, für die Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen 
einer Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz.


Vorfahrt missachtet
Thedinghausen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Syker Straße wurden 
am Dienstag, gegen 13 Uhr, zwei Personen leicht verletzt. Eine 
51-jährige Volvo-Fahrerin bog von einem Parkplatz eines 
Verbrauchermarktes an der Syker Straße nach links in den Verkehr ein.
Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer hier fahrenden 42-jährigen 
Seat-Fahrerin, die in Richtung Emtinghausen unterwegs war. Beide 
Frauen wurden leicht verletzt. Rund 5000 Euro Schaden entstand an den
Fahrzeugen. 


Unbekannter beschädigt Höhenbegrenzung und flüchtet
Blender. Ein unbekannter Fahrer eines MB-Trac stieß am Montag, gegen 
17 Uhr, gegen die Höhenbegrenzung am Intscheder Wehr. Die 
landwirtschaftliche Zugmaschine prallte unmittelbar hinter dem Wehr 
in Fahrtrichtung Intschede gegen die über der Fahrbahn befindliche 
Einrichtung, die auf die Höhenbegrenzung auf 2,7 Meter hinweist. Der 
entstandene Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Der 
Unfallverursacher beging Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich 
bei der Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 zu melden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: