Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Brände in Osterholz-Scharmbeck ++

Landkreis Osterholz (ots) -

Brände in Osterholz-Scharmbeck
Osterholz-Scharmbeck. Zwei Brände innerhalb einer Stunde 
beschäftigten am Mittwochabend kurz vor Mitternacht die Einsatzkräfte
von Feuerwehr und Polizei.
Gegen 23.15 Uhr wurde ein Brand einer Scheune an der Ahrensfelder 
Straße in Osterholz gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, 
stellten sie eine lichterloh brennende Scheune fest. Wohnhäuser, die 
an die Scheune angrenzen, waren von dem Brand nicht betroffen. Die 
Feuerwehr setzte massiv Löschwasser ein, um diese umliegenden Gebäude
zu retten, was ihnen gelang. Die durch das Feuer betroffene Scheune 
hingegen brannte nahezu vollständig aus. Der Schaden an diesem 
Brandort wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Personen 
befanden sich nicht in den gefährdeten Gebäuden. In der Scheune 
befanden sich Tiere, die nahezu alle rechtzeitig befreit werden 
konnten. Mehrere Hunde verstarben allerdings in den Flammen. 
Kurz vor Mitternacht ging ein weiterer Notruf in der Leitstelle ein. 
Demnach brannte in Osterholz-Scharmbeck an der Westerbecker Straße 
eine weitere Scheune. Zusätzlich alarmierte Einsatzkräfte der 
Feuerwehr sowie einzelne Kräfte vom Brand an der Ahrensfelder Straße 
begaben sich daraufhin nach Westerbeck. Hier brannte auf einem Gehöft
ein Stall. Es gelang den Helfern, die Pferde und Rinder in Sicherheit
zu bringen. Ein trächtiges Pferd verendete allerdings im vollkommen 
zerstörten Stall. Ein angrenzendes Haus konnte von der Feuerwehr 
geschützt werden. Der Schaden an diesem Brandort wird auf ebenfalls 
mehrere zehntausend Euro geschätzt. Für die Rettungsarbeiten musste 
die K46 bis etwa 3:30 Uhr voll gesperrt werden. 
In Osterholz-Scharmbeck, Ortsteil Bargten, war am heutigen Tag ein 
weiteres Feuer an einem Pferdestall festgestellt worden. Hier war der
Brand "von selbst erloschen".
Neben Feuerwehr und Polizei war der Rettungsdienst mit Notarzt sowie 
ein Notfallseelsorger im Einsatz. Die Polizei hat die Brandorte noch 
in der Nacht beschlagnahmt.
Die Ermittlungen hinsichtlich der noch unklaren Brandursache werden 
derzeit von mehreren Teams des Kriminal- und Ermittlungsteams im 
Polizeikommissariat Osterholz geführt. Brandlegungen an den Objekten 
sind nicht auszuschließen. Zudem registrierte die Polizei Osterholz 
im Stadtgebiet von Osterholz-Scharmbeck, aber auch an einem Brandort 
mehrere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen. Sowohl in der Stadt als 
auch am Brandort wurden diverse Reifen zerstochen. Ob alle 
aufgeführten Straftaten in einem Zusammenhang stehen, ist unklar. 
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, 
sich mit dem Polizeikommissariat Osterholz unter Telefon 04791/307-0 
in Verbindung zu setzen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: