Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Einbruch in Bekleidungsgeschäft ++ Einbruch in Kindergarten ++ Eisplatten fallen von Lkw auf Auto ++ Einbrecher von Hausbewohnern überrascht ++ Mitarbeiterin verscheucht Räuber ++

Landkreis Verden (ots) -

Einbruch in Bekleidungsgeschäft
Thedinghausen. In ein Bekleidungsgeschäft Auf dem Rövekamp stiegen am
vergangenen Wochenende unbekannte Täter ein. Nach Aufhebeln der 
Eingangstür entwendeten die Diebe einige Kleidungsstücke. Unerkannt 
flüchteten sie mit der Beute. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen 
aufgenommen.


Einbruch in Kindergarten
Langwedel/Völkersen. In den Kindergarten an der Völkerser Landstraße 
brachen unbekannte Täter am vergangenen Wochenende ein. 
Wertgegenstände fanden die Täter nicht, lediglich einen Fernseher 
erbeuteten sie. Die Polizei Verden ermittelt wegen schweren 
Diebstahls. 


Eisplatten fallen von Lkw auf Auto
Langwedel. Von einem auf der Feldstraße (K9) fahrenden Lkw fielen am 
Montag, gegen 13 Uhr, Eisplatten, die auf einen nachfolgenden VW 
fielen und Schäden verursachten. Der Lkw war aus Richtung 
Anschlussstelle Langwedel in Richtung Daverden unterwegs, als sich 
die Eisteile lösten und auf die Windschutzscheibe des VW einer 
22-Jährigen flogen. Die Windschutzscheibe wurde beschädigt, das Eis 
konnte die Scheibe aber glücklicherweise nicht durchschlagen, sodass 
die Insassen im VW unverletzt blieben. Der Schaden am VW wird auf 
2000 Euro geschätzt. Der Lkw-Fahrer, der dazu verpflichtet gewesen 
wäre, sein Fahrzeug vor Fahrtantritt von dem Eis zu befreien, setzte 
seine Fahrt fort. Der Lkw soll eine graue Plane mit grüner Plane 
gehabt haben. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher geben 
können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Langwedel unter 
Telefon 04232/7617 zu melden.


Einbrecher von Hausbewohnern überrascht
Achim/Uphusen. Eine böse Überraschung erlebten Bewohner eines 
Einfamilienhauses an der Uphusener Dorfstraße, als sie am Heiligabend
gegen 21:30 Uhr nach Hause kamen. Zwei Einbrecher befanden sich in 
ihrem Haus und flüchteten bei Erblicken der Heimkehrer durch ein 
Fenster. Die Unbekannten stiegen in einen Audi und flüchteten vom 
Tatort. Beamte der Autobahnpolizei Langwedel stellten den von den 
Zeugen beschriebenen Pkw auf der A27 fest, der mit hoher 
Geschwindigkeit in Richtung Walsrode unterwegs war und die Autobahn 
an der Anschlussstelle Verden-Nord in Richtung Rotenburg verließ. Auf
der B 215 folgten die Beamten dem Fluchtfahrzeug bis zum Tierheim, wo
der Audi stoppte. Während der Beifahrer im Audi ausstieg und 
wegrannte, nahmen die Beamten den Fahrer nach einer kurzen Rangelei 
vorläufig fest. Die Fahndung nach dem Festgenommenen verlief trotz 
des Einsatzes eines Hubschraubers und mehrerer Streifenwagen 
ergebnislos. Das Fluchtfahrzeug stellten die Ermittler sicher. Im 
Auto fanden sie Schmuck, den die Beamten den Geschädigten aus Uphusen
mittlerweise wieder ausgehändigt haben. Der vorläufig Festgenommene, 
ein 38-jähriger Mann aus Hamburg, der bei der Polizei bereits wegen 
verschiedener Delikte bekannt ist, wurde am ersten Weihnachtsfeiertag
wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt. Die 
Ermittlungen dauern an.

   
Mitarbeiterin verscheucht Räuber
Achim. Während der Geschäftszeiten schlich sich ein unbekannter Täter
am Dienstag, gegen 7:15 Uhr, in die Büroräume eines 
Verbrauchermarktes an der Uphuser Heerstraße. Hier entwendete er 
zunächst eine geringe Menge Bargeld sowie Zigaretten. Anschließend 
ging er in den Markt und forderte er unter Vorhalt einer Pistole an 
der Kasse die Herausgabe des Geldes. Eine Mitarbeiterin des 
Verbrauchermarktes verscheuchte den Räuber jedoch kurzerhand, ohne 
Geld auszuhändigen. Zu Fuß flüchtete der Mann vermutlich in Richtung 
der Landesgrenze zu Bremen. Eine Fahndung der Polizeiinspektion 
Verden/Osterholz sowie der Polizei Bremen verlief ergebnislos. Das 
Polizeikommissariat Achim sucht nun nach dem Täter, der beschrieben 
wird als 165 - 170 cm groß, schlank und etwa 20 Jahre jung. Er soll 
braune Haare und einen dunklen Teint gehabt haben. Er sprach Deutsch 
mit Akzent. Zeugen zufolge sei er auffällig hell gekleidet gewesen 
mit weißer Trainingsjacke und weißer Jogginghose. Er trug eine Cappy 
sowie einen zum Teil über das Gesicht hochgezogenen Schal. Zudem soll
er einen Rucksack dabei gehabt haben. Zeugen, die einen 
entsprechenden Mann sahen oder die sonst verdächtige Beobachtungen 
gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Achim
unter Telefon 04202/9960 in Verbindung zu setzen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: