Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Zugmaulmaschine entwendet ++ Garagentore angegangen ++ Führerschein des Bruders ausgehändigt ++ Seekabel entwendet ++ Unfallverursacher fährt auf und flüchtet ++ Frau bei Unfall leicht verletzt ++

Landkreis Verden (ots) -

Zugmaulmaschine entwendet
Kirchlinteln/Sehlingen (hc). Eine Zugmaulschiene sowie ein 
dazugehöriges Zugmaul entwendeten in der Nacht von Dienstag auf 
Mittwoch unbekannte Täter von einem Hof am Bendingbosteler Weg. Die 
Diebe mussten das Diebesgut von einer Zugmaschine abmontieren. Der 
Schaden beläuft sich auf über tausend Euro. Die Polizeistation 
Kirchlinteln bittet unter 04236/1480 um Zeugenhinweise.


Einbrecher in der Großen Straße unterwegs
Langwedel (hc). Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Dienstag 
auf Mittwoch in eine Fahrschule an der Großen Straße. Mit Computer 
und dazugehörigem Zubehör flüchteten sie unerkannt. In derselben 
Nacht und ebenfalls in der Großen Straße wurde eine Scheibe eines 
Frisörsalons eingeschlagen. Die Täter stiegen anschließend in die 
Räume ein. Ob dabei etwas entwendet wurde, ist unklar. Die 
Polizeistation Langwedel hat in beiden Fällen die Ermittlungen 
aufgenommen. 


Garagentore angegangen
Achim (hc). Zwischen Dienstagabend und Mittwochabend machten sich 
Diebe an Garagen in der Straße Am Freibad zu schaffen. Bei einem 
Tatort blieb es beim Versuch, hier wurde lediglich das Garagentor 
beschädigt. Bei einer anderen Garage waren die Diebe "erfolgreicher".
Nach Aufbrechen erbeutete sie unter anderem einen Wagenheber. Die 
Polizei Achim ermittelt wegen schweren Diebstahls.


Einbrecher in Einfamilienhaus
Ottersberg (hc). Nach Aufbrechen eines Fensters stiegen unbekannte 
Täter am Mittwoch, zwischen 16 Uhr und 18 Uhr, in ein Einfamilienhaus
in der Straße Wümmingen ein. Die Diebe erbeuteten Schmuck. Vermutlich
wurden die Täter durch die heimkehrenden Bewohner gestört, woraufhin 
die Langfinger das Weite suchten. Zeugen, die verdächtige 
Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 
04205/8604 bei der Polizeistation Ottersberg zu melden. 


Führerschein des Bruders ausgehändigt
Achim (hc). Erfolglos verlief der Versuch eines Autofahrers am 
Mittwoch, Beamte der Autobahnpolizei Langwedel an der Nase 
herumzuführen. Der Renault-Fahrer wollte bei einer Kontrolle um 18:30
Uhr an der Anschlussstelle Achim-Nord verschleiern, dass er nicht im 
Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Daher händigte er kurzerhand den 
Führerschein seines Bruders aus. Die Beamten bemerkten den Schwindel 
und untersagten dem Mann aus Bremen die Weiterfahrt. Zudem 
entstempelten sie die Kennzeichen und leiteten weitere Strafverfahren
ein, da das Auto nicht versichert war und kein Versicherungsschutz 
bestand.


Autos aufeinander geschoben
Achim (hc). 14000 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall 
am Mittwoch, gegen 13:10 Uhr, auf der Embser Landstraße. Ein 29 Jahre
alter Lkw-Fahrer war auf der Embser Landstraße (L 167) in Richtung 
Achim unterwegs, als er übersah, dass vor ihm Autos verkehrsbedingt 
an einer Rotlicht anzeigenden Ampel hielten. Erst prallte er gegen 
einen Mercedes, den er wiederum auf einen Seat schob. Die drei 
Fahrzeugführer blieben unverletzt.


Unfallverursacher flüchtet
Verden/Dauelsen (hc). Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an 
der Schulstraße stieß ein unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch, 
zwischen 12:30 Uhr und 13:15 Uhr, gegen einen geparkten VW Polo. Der 
Unfallverursacher flüchtete trotz des erheblichen Schadens, der am 
Polo entstand. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen aufgenommen.


Drei Autofahrer verletzt
Verden/Klein Hutbergen (hc). Drei Verletzte und hoher Sachschaden 
waren nach einem Unfall auf der Nienburger Straße am Mittwoch, gegen 
17 Uhr, zu beklagen. Ein 80 Jahre alter VW-Fahrer passte nicht auf 
und fuhr auf der B215 auf einen vor ihm bremsenden Renault auf, 
welcher wiederum auf einen davor stehenden Golf geschoben wurde. Alle
drei Autofahrer wurden leicht verletzt. Das Auto des 80-Jährigen 
musste abgeschleppt werden. Der Schaden an allen drei Pkw wird auf 
rund 11000 Euro geschätzt. 


Frau bei Unfall leicht verletzt
Verden (hc). Zu einem Zusammenstoß zweier Autos kam es am Mittwoch, 
gegen 7:45 Uhr, auf der Max-Planck-Straße. Eine 21-jährige 
Volvo-Fahrerin befuhr die Borsteler Chaussee und wollte nach links 
auf die Max-Planck-Straße abbiegen. Dabei übersah die einen 
entgegenkommenden VW Passat. Bei dem Zusammenstoß schleuderte der VW 
gegen einen Ampelmast, der dadurch beschädigt wurde. Eine Insassin im
Passat zog sich zudem leichte Verletzungen zu. Der Passat musste 
abgeschleppt werden, da er nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden 
wird auf 3000 Euro geschätzt. 


Unfallverursacher fährt auf und flüchtet
Achim (hc). Die Polizei Achim sucht einen dreisten Autofahrer, der am
Mittwoch, gegen 9 Uhr, auf der Uphuser Heerstraße (L158) auf ein vor 
ihm fahrenden Citroen auffuhr und einfach weiterfuhr. Die 49-jährige 
Fahrerin des Citroen wollte von der Uphuser Heerstraße nach links in 
der Straße Am Bakenberg abbiegen. Als sie abbremste, fuhr ein 
nachfolgender Autofahrer auf. Am Auto der Frau entstand ein Schaden 
von rund 700 Euro. Der Unfallverursacher stieg nicht einmal aus, 
sondern beging Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, Hinweise zum 
Verursacher an die Polizei Achim unter Telefon 04202/9960 zu melden. 


Seekabel entwendet
Thedinghausen/Werder (hc). Absolut nicht im Verhältnis steht die Höhe
des entstandenen Schadens zum Wert, den unbekannte Täter mit dem 
Diebstahl eines Seekabels in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch 
erlangt haben. Die Starkstromleitung war in einer Sandgrube an der 
Achimer Straße verlegt und mit einem Schwimmbagger verbunden. Rund 
200 Meter vom Kabel sind erbeutet worden. Die Diebe erhoffen sich 
wertvolles Kupfer, welches jedoch in nur geringen Mengen im Kabel 
vorhanden ist. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro 
beziffert. Die Polizeistation Thedinghausen nimmt Zeugenhinweise 
unter Telefon 04204/402 entgegen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: