Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung PI Verden/Osterholz v. Sonntag, 07.12.2014

POL-VER: Pressemeldung PI Verden/Osterholz v. Sonntag, 07.12.2014
Illegale Müllentsorgung Verden-Eißel

Landkreise Verden u. Osterholz (ots) - Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person Verden. Am Samstag, 06.12.2014, 22.45 h, befuhr ein 72jähriger Mann mit seinem Pkw die Thedinghauser Straße von Blender nach Verden. Im Bereich der Weserbrücke wurden durch nachfolgende Verkehrsteilnehmer bemerkt, dass der Mann seine Geschwindigkeit stetig reduzierte und schließlich gegen die Leitplanke rollte, wo er zum Stehen kam. Als die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer nach dem Mann schauten, stellten sie fest, dass dieser nicht ansprechbar hinter seinem Lenkrad saß. Unter Reanimationsbedingungen wurde der Mann mit dem alarmierten Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt, wo er kurz darauf verstarb. Aufgrund von Zeugenangaben und den festgestellten Umständen spricht der Unfallhergang für ein krankheitsbedingtes Versterben des Mannes während der Fahrt.

Schwer alkoholisiert durchs Stadtgebiet Verden. Taxifahrern am Bahnhof Verden fiel am Samstag, 06.12.2014, gegen 21.20 Uhr ein alkoholsierter Mann mit Kopfplatzwunde auf. Polizei und Rettungssanitäter kümmerten sich um den 57jährigen Obdachlosen, der nicht mehr wußte, wo er sich die leichte Kopfverletzung zugezogen hatte. Er wurde ins Krankenhaus verbracht, wo eine ärztliche Versorgung erfolgte. Das Krankenhaus verließ der Mann jedoch bald darauf wieder in zunächst unbekannte Richtung. Um 02.15 Uhr meldeten sich Passanten bei der Polizei, da der Obdachlose sich nunmehr noch stärker alkoholisiert an der Bushaltestelle bei der Agentur für Arbeit befand. Die eingesetzten Beamten stellten fest, dass der Mann nicht mehr in der Lage war zu stehen, geschweige denn zu gehen. Nach erneuter Inaugenscheinnahme durch den Rettungsdienst wurde der Mann zur Ausnüchterung und Schutz der eigenen Person dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Verwirrter Hochzeitsgast Langwedel. Ein 60 Jahre alter Mann aus Minden erschien zu einer von Samstag auf Sonntag (06./07.12.2014) stattfindenden Silberhochzeit als begleitender Gast. Im Verlaufe der Feierlichkeit sprach er fleißig dem Alkohol zu und entwickelte sich zu einem sogenannten Party-Crasher, der die weiteren Gäste anpöbelte und die Feier immer mehr störte. Hierauf wurde er naturgemäß vor die Tür gesetzt. Draußen schimpfte er lautstark herum und wollte immer wieder auf die Straße laufen. Gegenüber den alarmierten Polizeibeamten behauptete er dann noch wahrheitswidrig, dass seine weiblich Begleitung gewaltsam auf der Feier festgehalten würde. Die Party beendete der uneinsichtige und renitente Mann im Polizeigewahrsam.

Illegale Müllentsorgung (Foto) Verden-Eißel. Am Samstag vormittag, 09.00 h, wurde festgestellt, dass unbekannte Täter diverse Teile eines weißen Schlafsofa in der Straße bei der Nonnenahe illegal entsorgt hatten. Zeugen für diesen unsinnigen Verstoß gegen das Kreislaufwirtschaft-/Abfallgesetz, es besteht die Möglichkeit diese Sachen kostenfrei zum Sperrmüll zu geben, werden gebeten sich bei der Polizei in Verden, Tel. 04231/806-0, zu melden.

Gartenmöbel entwendet In der Nacht von Freitag auf Samstag kommt es in Schwanewede-Meyenburg in der Straße Butendoor zu einem Diebstahl. Bislang unbekannte Täter begeben sich unbemerkt in den Garten und entwenden von der Terrasse eine komplette Rattan-Sitzgruppe mit dazugehörigem Tisch. Als die Mieter am Samstag wach sind, bemerken sie den Diebstahl der Gartenmöbel. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Schwanewede unter der Telefonnummer 04209/914690 in verbindung zu setzen.

Angetrunkener Unfallverursacher verletzt Fufgängerin Am Samstagvormittag kommt es gegen 11 Uhr in Osterholz-Scharmbeck, Ortsteil Buschhausen, auf dem Parkplatz eines Möbelunternehmens zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 24-jährige Fußgängerin aus Lilienthal leicht verletzt wird. Nach ersten Feststellungen befährt der 69-jährige Unfallverursacher mit seinem Pkw in der Nähe des Tannenbaumverkaufs den Parkplatz. Beim Passieren einer Personengruppe verschätzt er sich anscheinend bei seinem Seitenabstand und verletzt mit dem Außenspiegel seines Pkw die Fußgängerin. Während der polizeilichen Unfallaufnahme wird in der Atemluft des Unfallverursachers Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest führt schließlich zu einem Wert von mehr als 0,8 Promille. Die Polizeibeamten veranlassen daraufhin die Entnahme einer Blutprobe und stellen den Führerschein des Unfallverursachers sicher. Dieser muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Schwerer Verkehrsunfall in der Marktweide Am frühen Samstagmorgen wird der Polizei ein schwerer Verkehrsunfall in der Marktweide in Osterholz-Scharmbeck gemeldet. Vor Ort wird ein auf der Seite liegender Kleintransporter festgestellt. Der Fahrer befindet sich im Fahrzeug und ist zunächst nicht ansprechbar. Durch den Einsatz der Feuerwehr wird der 38-jährige Mann aus Osterholz-Scharmbeck aus dem Fahrzeugwrack befreit. Er wird anschließend dem Krankenhaus zugeführt, Lebensgefahr besteht nicht. Weitere Ermittlungen ergeben, dass er mit seinem Kleintransporter von der Schwaneweder Straße nach links in die Marktweide abgebogen ist. Anschließend gerät er nach rechts auf den Grünstreifen, touchiert einen Straßenbaum und verliert die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Klein-Lkw kippt dabei auf die Fahrerseite. Am Fahrzeug entsteht Totalschaden. Der Fahrer steht darüber hinaus im Verdacht, zum Unfallzeitpunkt unter Drogeneinfluss gestanden zu haben. Blutproben werden entnommen, der Führerschein wird sichergestellt. Der Fahrzeugführer muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten Am Samstag, gegen 12:20 Uhr, kommt es in der Riesstraße in Ritterhude zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 20-jähriger Rollerfahrer aus Ritterhude leicht verletzt wird. Im Rahmen der Unfallaufnahme wird festgestellt, dass ein 56-jähriger Mann aus Bremen mit seinem Pkw vom Parkplatz eines Supermarktes in den fließenden Verkehr einfahren wollte. Dabei hat er anscheinend den Rollerfahrer übersehen. Beim Versuch, einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, stürzt der Rollerfahrer und verletzt sich leicht. Am Motorroller entsteht geringer Sachschaden.

Einbruch in Einfamilienhaus In den Nachmittagsstunden am Samstag, den 06.12.2014, kam es im Rosenweg in Achim-Baden zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die unbekannten Täter hebelten hier die Tür zu einem Wintergarten auf, wodurch sie ins Haus gelangen konnten. Dort durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Was die Täter erlangen konnten, muss durch die Geschädigten noch abschließend festgestellt werden. Für Hinweise melden Sie sich bitte bei der Polizei Achim unter der Telefonnummer 04202-9960.

Einbruch am Nikolausnachmittag In der Straße Im Hufeisen im Ortsteil Uesen in Achim hebelten Einbrecher am Nikolausnachmittag das Fenster zu einem Abstellraum eines Wohnhauses auf. Auf diese Weise gelang es den Tätern, sich Zutritt zum Einfamilienhaus zu verschaffen. Die unbekannten Täter durchsuchten die Räumlichkeiten im Haus zielgerichtet nach wertvollen Gegenständen. Danach flüchteten die Täter unerkannt. Sollten Sie Beobachtungen zu der Tat gemacht haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei in Achim unter 04202-9960.

Bahnfahrt mit Zwischenstopp Ein 29-Jähriger fiel am Samstagnachmittag, kurz nach 13:00 Uhr, auf dem Ottersberger Bahnhof auf, da er stark betrunken auf dem Bahnsteig stürzte. Der junge Mann war aufgrund seines Alkoholgenusses nicht mehr in der Lage, seine Reise alleine fortzusetzen. Stattdessen machte er einen Zwischenstopp in den Räumlichkeiten der Achimer Polizei, wo er bis zum späten Abend ausnüchterte. Der Mann hatte einen Alkoholwert von 3,3 Promille und war aufgrunddessen zeitlich und örtlich orientierungslos und zudem nicht mehr gehfähig. Für den Weg vom Bahnsteig zum Streifenwagen mußten die eingesetzten Polizeibeamten den Mann stützen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: