Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Schmuck entwendet ++ Schläger landete in der JVA ++ Honda-Fahrer unter Drogen ++ Unklarer Unfallhergang ++ BMW-Fahrer flüchtet ++ Hoher Sachschaden an 3 Pkw ++ Mercedes beschädigt ++

Landkreis Verden (ots) -

Schmuck entwendet
Verden (hc). Am Montag, in der Zeit zwischen 9:30 Uhr und 18:30 Uhr, 
brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Burgberg ein. Nach
Aufbrechen einer Tür gelangten sie ins Gebäudeinnere und erlangten 
hier diversen Schmuck. Anschließend flüchteten sie in unbekannte 
Richtung. Die Polizei Verden bittet unter Telefon 04231/8060 um 
Hinweise.


Schläger landete in der JVA
Verden (hc). Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am 
Montagabend, gegen 22:30 Uhr, in einer Gaststätte am 
Anita-Augspurg-Platz. Ein 25 Jahre alter Mann schlug einem 45 Jahre 
alten Mann unvermittelt ins Gesicht. Anschließend verließ er die 
Kneipe noch vor Eintreffen der Polizei. Die Beamten trafen den 
Schläger jedoch später unweit der Bar an. Als sie den alkoholisierten
Mann überprüften, stellten sie fest, dass ein Haftbefehl gegen den 
Mann vorliegt. Daraufhin wurde der 25-jährige Mann aus Magdeburg in 
eine JVA gebracht. Gegen ihn ermitteln die Beamten wegen der erneuten
Straftat in der Gaststätte. 


Honda-Fahrer unter Drogen
Achim (hc). Am Montag, gegen 11:30 Uhr, stoppten Beamte der Polizei 
Achim in der Straße Am Freibad einen Honda. Im Rahmen der Kontrolle 
stellte sich heraus, dass der 29 Jahre alte Fahrer unter dem Einfluss
von Betäubungsmitteln stand. Ein Test verlief positiv. Daraufhin 
wurde dem Mann die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ein Bußgeld 
sowie ein Fahrverbot. 


Unklarer Unfallhergang
Thedinghausen (hc). Am Montag, gegen 16:30 Uhr, kam es zu einem 
Auffahrunfall auf der Braunschweiger Straße, bei dem 2 Personen 
verletzt wurden. Ein 19 Jahre alter Seat-Fahrer musste auf der 
Braunschweiger Straße stark abbremsen, da ihm auf seiner Fahrspur ein
Bus entgegenkam. Ein 46 Jahre alter Honda-Fahrer machte eine 
Vollbremsung, konnte einen Auffahrunfall auf den Seat jedoch nicht 
verhindern. Sowohl der 19 Jahre alte Mann im Seat sowie der 46 Jahre 
alte Mann im Honda wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand
ein Schaden von rund 3.500 Euro. Der Bus, der Zeugenangaben zufolge 
den Unfall zumindest teilweise verursacht hat, setzte seine Fahrt 
fort. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet 
unter Telefon 04202/9960 um Hinweise. 


BMW-Fahrer flüchtet
Achim (hc). Am Montag, gegen 23:50, befuhr ein bislang unbekannter 
BMW-Fahrer die Straße Am Weserhang, als er ersten Ermittlungen 
zufolge alleinbeteiligt mit seinem Fahrzeug die dortige Böschung 
hinunterrutschte. Der schwarze BMW mit Bremer Kennzeichen kam 
komplett zerstört am Fuße der Böschung zum Stehen. Der Unfallfahrer 
sowie zumindest ein weiterer Mitfahrer aus dem BMW flüchteten 
anschließend fußläufig vom Unfallort. Bislang ist unbekannt, wer in 
dem Auto saß. Sicher ist hingegen, dass das Fahrzeug nicht zugelassen
war. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen wegen unerlaubten 
Entfernens vom Unfallort aufgenommen. 


Hoher Sachschaden an 3 Pkw
Oyten (hc). Ein Auffahrunfall auf der Achimer Straße forderte am 
Montagabend, gegen 18:15 Uhr, hohen Sachschaden sowie eine Verletzte.
Eine 75 Jahre alte Opel-Fahrerin befuhr die Achimer Straße (L 167) in
Richtung Oyten, als sie einen vor ihr bremsenden 18-jährigen 
Suzuki-Fahrer übersah. Sie fuhr auf den Vordermann auf, der wiederum 
auf den Opel einer 37 Jahre alten Frau geschoben wurde. Die 
Unfallverursacherin verletzte sich bei dem Unfall leicht. An den drei
Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. 


Mercedes beschädigt
Oyten (hc). Auf dem Parkplatz einer Bäckerei an der Hauptstraße 
beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag, zwischen 9:30 
Uhr und 12:45 Uhr, einen geparkten Mercedes. Trotz des Schadens in 
Höhe von rund 1.000 Euro flüchtete der Unbekannte vom Unfallort. Die 
Polizeistation Oyten ermittelt wegen Unfallflucht. Zeugenhinweise 
werden unter Telefon 04207/1285 entgegengenommen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: