Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Fräse entwendet ++ Opel Astra angefahren ++ Mercedes prallt gegen Baum ++ Autofahrer gefährdet Frau mit Kindern ++

Landkreis Osterholz (ots) -

Fräse entwendet
Vollersode (hc) Aus einem Schuppen in der Verlüßmoorer Str. 
entwendeten unbekannte Täter zwischen Montag 17.00 Uhr und Mittwoch 
08.00 Uhr eine motorbetriebene Einachsfräse. Der Schaden beläuft sich
auf mehrere hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. 


Opel Astra angefahren
Osterholz-Scharmbeck (hc) Auf dem Parkplatz der Agentur für Arbeit in
der Ritterhuder Straße wurde zwischen Montag, 07.00 Uhr, und 
Dienstag, 16.30 Uhr, ein geparkter Opel Astra angefahren. Der 
Unfallverursacher stieß vermutlich beim Rangieren gegen den Opel, der
dadurch beschädigt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete vom 
Unfallort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 


Mercedes prallt gegen Baum
Hambergen (hc) Aus ungeklärter Ursache kam am Mittwoch, um 14.15 Uhr,
ein 29 Jahre alter Mercedes-Fahrer aus Lübberstedt in einer 
Rechtskurve der Wesermünder Straße  nach rechts von der Fahrbahn ab. 
Im Seitenraum prallte er gegen einen Straßenbaum. Am Mercedes 
entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Verletzt 
wurde der junge Mann nicht. 


Autofahrer gefährdet Frau mit Kindern 
Osterholz-Scharmbeck/Sandhausen (hc) Die Polizei Osterholz sucht 
einen rücksichtslosen Fahrzeugführer, der am Donnerstag um 07.30 Uhr 
zwei zehnjährige Kinder auf der Myhler Straße (B 74) gefährdet hat. 
Der Täter überholte mit einem dunklen Pkw vor der "Rot" zeigenden 
Ampel der B 74 eine längere Fahrzeugschlange. Bei Rotlicht fuhr er in
die Kreuzung ein. Zwei Kinder, die bei Grünlicht über die Straße 
gehen wollten, wurden von dem dunklen Pkw fast angefahren. Nur weil 
die Kinder sofort anhielten, wurde ein Unfall verhindert. Die Kinder 
erlitten jedoch einen Schock. Der Unbekannte flüchtete mit dem 
dunklen Pkw weiter auf der B 74 in Richtung Osterholz-Scharmbeck. Die
Polizei hat ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs 
eingeleitet und bittet Zeugen, Hinweise zum Fahrzeug oder den Fahrer 
an das Kommissariat in Osterholz unter Telefon 04791/3070 zu richten. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: