Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++ Autobahnpolizei sucht Opfer einer Straßenverkehrsgefährdung ++ ++ ++ Strohrundballen fangen Feuer ++ Radfahrer verletzt ++ Drei Verletzte nach Verkehrsunfall ++ Fußmatte blockierte Pedalen ++

Landkreis Verden (ots) -

Autobahnpolizei sucht Opfer einer Straßenverkehrsgefährdung
Kirchlinteln (hc). Nach einer Straßenverkehrsgefährdung auf der A 27 
sucht die Autobahnpolizei Langwedel das Opfer der Tat, welche sich am
Montag, gegen 13.40 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Walsrode-West 
und Verden-Ost ereignet hat.
Ein 29 Jahre alter Fahrer eines Sattelzuges aus Stade überholte einen
auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Cuxhaven fahrenden Sattelzug
(blau, Tieflader, beladen mit Arbeitsbühnen).
Der 29-Jährige wechselte während dieses sehr lange dauernden 
Überholvorganges, noch bevor er ganz an dem Überholten vorbei war, 
ohne zu blinken auf den rechten Fahrstreifen herüber. Der Überholte 
musste daher, um einen Zusammenprall zu verhindern, stark abbremsen 
und nach rechts auf den Standstreifen ausweichen. Dabei geriet er ins
Schlingern. Ein Unfall konnte knapp vermieden werden. Der Verursacher
dieser gefährlichen Situation wurde von anderen LKW-Fahrern auf dem 
nächsten Autobahnparkplatz angesprochen. Die alarmierte Polizei nahm 
die Personalien des Beschuldigten vor Ort auf. Gegen ihn wurde ein 
Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. 
Weitere Zeugen des Vorfalls und insbesondere der Fahrer des 
überholten Sattelzuges, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei 
Langwedel zu melden.


Strohrundballen fangen Feuer
Thedinghausen (hc) Mittwochnachmittag , gegen 15.00 Uhr , wurden 
Feuerwehr und Polizei in den Winkelweg gerufen. Hier gerieten zehn 
gestapelte Strohrundballen auf einer Weide in Brand. Die 
Einsatzkräfte konnten die Rundballen ablöschen. Der Schaden wird auf 
mehrere hunderte Euro geschätzt. Die Brandursache ist bislang unklar.


Diesel abgezapft
Langwedel/Daverden (hc) Aus einem LKW, der auf einem Firmengelände im
Gerstenkamp geparkt war, zapften unbekannte Täter zwischen Montag, 
16.00 Uhr, und Mittwoch, 07.30 Uhr, etwa 700 Liter Diesel ab. Nachdem
der Tankdeckel aufgebrochen wurde, entwendeten sie den Treibstoff. 
Der Schaden beläuft sich auf über 1000 Euro. Die Polizei ermittelt 
wegen schweren Diebstahls. 


Einbruch in Versicherungsbüro
Verden (hc) Im Zeitraum zwischen Dienstag, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 
09.00 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines Fensters eines
Versicherungsbüros in der Lindhooper Straße ein. Anschließend 
durchwühlten sie die Räumlichkeiten des Büros. Mit etwas Bargeld 
flüchteten die Täter unerkannt. Der Gesamtschaden wird auf 500 Euro 
geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Verden, unter 
Tel. 04231/8060,  zu melden. 


Einbruch in Kindertagesstätte
Verden/Walle (hc) In die Kindertagesstätte Am Schulberg gelangten 
Einbrecher im Zeitraum zwischen Dienstag, 20.30 Uhr, und Mittwoch, 
07.20 Uhr, nach Aufbrechen eines Fensters. Aus der Kita wurde ein 
geringer Bargeldbetrag erlangt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 
mehrere Hundert Euro. 


Nach Unfall Zeugen gesucht
Oyten/Sagehorn (hc) Ein 29 Jahre alter Mercedes-Fahrer aus Bremen kam
am Mittwoch, gegen 14.00 Uhr, auf der Straße "Zum Bahnhof" (K 2) von 
der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei Bäume. Der 29jährige befuhr die 
K 2 aus Richtung Oyten kommend in Richtung Fischerhude, als ihm ein 
weißer Transporter entgegenkam. Da dieser Transporter teilweise auf 
die Fahrbahn des LKW-Fahrers kam, wich der 29-Jährige nach rechts aus
und prallte gegen zwei Bäume. Der Unfallverursacher fuhr unbekümmert 
weiter. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von 
11.500,- Euro.
Hinter dem Unfallverursacher soll ein Trecker gefahren sein. Der 
Fahrer des Treckers sowie weitere Zeugen, die Hinweise zum 
Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich bei der 
Polizeistation Oyten, unter Tel. 04207/1285 , zu melden.  


Radfahrer verletzt
Achim-Uphusen (hc) Leichtverletzt hat sich am Mittwoch, gegen 10.45 
Uhr, ein 80 Jahre alter Radfahrer, als er auf der Uphuser Heerstraße 
von einer Autofahrerin angefahren wurde. Eine 23 Jahre alte 
Mercedes-Fahrerin aus Oyten verließ mit ihrem PKW einen Parkplatz 
eines Verbrauchermarktes und bog auf die Uphuser Heerstraße ein. In 
diesem Moment querte ein 80 Jahre alter Radfahrer die Landesstraße. 
Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Radfahrer aus Achim leicht 
verletzte. Es entstand an den Fahrzeugen geringer Sachschaden. 


Außenspiegel beschädigt
Verden (hc) Ein in der Stifthofstraße geparkter VW Lupo wurde am 
Mittwoch, gegen 13.15 Uhr, von einem vorbeifahrenden VW Vento 
beschädigt. Beide Außenspiegel berührten sich beim Vorbeifahren 
leicht. Der Außenspiegel des geparkten Lupo wurde beschädigt. Es 
entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.Der Unfallverursacher 
setzte seine Fahrt unbekümmert fort. Die Polizei hat die Ermittlungen
zu dieser Unfallflucht aufgenommen. 


Gartenmauer angefahren 
Langwedel (hc) Ein unbekannter Fahrzeugführer wendete im Zeitraum 
zwischen Montag, 17.00 Uhr, und Dienstag, 07.15 Uhr, vermutlich auf 
dem gepflasterten Parkstreifen vor einem Haus in der 
Bürgermeister-Benecke-Straße. Hierbei stieß der Unbekannte gegen die 
Gartenmauer eines dortigen Anwohners. Der Unbekannte kümmerte sich 
nicht um den angerichteten Schaden in Höhe von 2000 Euro, sondern 
flüchtete vom Unfallort. Hinweise werden erbeten an die 
Polizeistation Langwedel unter Tel. 04232/7617.


Drei Verletzte nach Verkehrsunfall
Oyten (hc) Drei Leichtverletzte forderte ein Verkehrsunfall am 
Dienstagabend gegen 19.00 Uhr auf der Hauptstraße. Eine 44 Jahre alte
Peugeot Fahrerin aus Oyten befuhr die Hauptstraße (L 168) aus 
Richtung Bremen kommend. Als sie nach links in Richtung Lindenstraße 
abbiegen wollte, übersah sie offenbar einen entgegenkommenden Seat, 
der von einem 42 Jahre alten Mann aus Fischerhude gelenkt wurde. Es 
kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem beide 
Fahrzeugführer sowie eine 18 Jahre alte Mitfahrerin im Peugeot leicht
verletzt wurden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 
12000 Euro.


Fußmatte blockierte Pedalen
Langwedel (hc) Eine verrutschte Fußmatte in einem Lkw war am 
Mittwoch, gegen 21.00 Uhr, ursächlich für einen Verkehrsunfall mit 
einem Leichtverletzten auf der A 27 Richtung Walsrode. Ein 26 Jahre 
alter Fahrer eines Kleintransporters verlor in der Anschlussstelle 
Goldbach die Kontrolle über sein Fahrzeug, weil eine Fußmatte 
ungünstig unter die Pedalen gerutscht war. Die Pedalen blockierten, 
sodass der junge Mann aus Wardenburg im weiteren Verlauf gegen die 
rechte Schutzplanke stieß. Bei dem Zusammenprall verletzte er sich 
leicht. Es entstand ein Schaden von etwa 2500 Euro. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: