Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden Osterholz von Sonntag, den 09.03.2014

Landkreis Osterholz (ots) - Landkreis Osterholz: ++ Fahrrad und Getränkekästen gestohlen ++ Motorradfahrer verletzt sich bei Überholmanöver ++ Nach Verkehrsunfall geflüchtet ++ Polizisten angegriffen ++

Fahrrad und Getränkekästen gestohlen Ritterhude. Von Freitag auf Samstag haben bislang Unbekannte ein Grundstück in der Heimstraße betreten und aus einer dortigen Garage mehrere Kästen Leergut und ein Fahrrad gestohlen. Aufgrund der Menge des Diebesgut, können der oder die Täter beobachtet worden sein. Die Polizei in Ritterhude sucht nun nach Zeugen, die in der Zeit von Freitag 19:00 Uhr bis Samstagmorgen 07:00 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben und bittet diese sich unter Telefonnummer 04292-990760 zu melden.

Motorradfahrer verletzt sich bei Überholmanöver Schwanewede. Am Samstagnachmittag ist ein 22- jähriger Motorradfahrer auf dem Hammersbecker Weg in Fahrtrichtung Beckedorf gefahren und wollte den vor ihm fahrenden 36-jährigen Bremer überholen. Da der Motorradfahrer den Gegenverkehr übersehen hat, musste er den bereits begonnenen Überholvorgang abbrechen. Beim Wiedereinscheren kam es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge, wodurch der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Während das Motorrad selbst an einem Straßenbaum vorbeiflog, rutschte der Fahrer in einen Graben und verletzte sich schwer. Aufgrund der Verletzungen wurde er durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem PKW und dem Motorrad entsteht Sachschaden in einer geschätzten Höhe von ca. 6000 Euro. Das Motorrad ist nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden.

Nach Verkehrsunfall geflüchtet Osterholz-Scharmbeck. Eine 20-jährige Fahrzeugführerin bemerkt an ihrem VW Lupo gegen am Samstagmorgen einen Schaden in Höhe von ca. 450 Euro. Der Wagen war auf einem Parkplatz vor dem Mehrparteienhaus Wienbeck 41 abgestellt. Die Polizei bittet nun Zeugen, die Hinweise auf den Unfallflüchtigen machen können, sich unter der Telefonnummer 04791-3070 zu melden.

Polizisten angegriffen Osterholz-Scharmbeck. Am Sonntagmorgen wurden die Beamten der Osterholzer Polizei von einem Zugbegleiter zur Unterstützung angefordert. Ein 33-jähriger Mann aus Sierra Leone hatte einen Zug verunreinigt und weigerte sich nun seine Personalien anzugeben. Aus diesem Grunde wurde er durch die Polizisten zur Wache nach Osterholz-Scharmbeck verbracht. Während der Suche nach einem Ausweis schlug der Mann unvermittelt auf einen Beamten ein. Da der Mann weiter um sich schlug mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde ihm eine Blutprobe entnommen und musste einige Stunden im Polizeigewahrsam verbringen. Anzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten sind nun die Folge. Der Polizeibeamte blieb glücklicherweise unverletzt und konnte seinen Dienst fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Einsatzleitstelle
Telefon: 04231/806-212
Dundon, PK

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte Sie auch interessieren: